Tag: Oracle

SAP in der Krise: Aktie stürzt ab, 32 Mrd. Euro Marktwert weg

27.10.2020 09:25
WinFuture

SAP ist vielleicht nicht das bekannteste deutsche Unternehmen, es ist aber das mit einigem Abstand wertvollste. Das Unternehmen mit Sitz im baden-württembergischen Walldorf hat nun aber einen regelrecht dramatischen Einbruch erleben müssen.
Die Börse reagiert mitunter eigenwillig auf bestimmte wirtschaftliche Nachrichten, doch im Fall von SAP ist das eindeutig: Miserable Zahlen bzw. eine schlechte aktuelle Prognose führten zu einer miserablen Performance an der Börse.

US-Gericht setzt per einstweiliger Verfügung das WeChat-Verbot aus

21.09.2020 09:09
WinFuture

Eine Richterin hat das von US-Präsident Donald Trump angeordnete Download-Verbot von WeChat per einstweiliger Verfügung gestoppt. Die Richterin begründete das unter anderem mit den fehlenden Beweisen für ein Verbot.
Eigentlich sollte dieser Sonntag der Stichtag für die wichtigen Entscheidungen von US-Präsident Trump gegen die chinesischen Anwendungen WeChat und TikTok werden, doch nun gibt es für beide Apps noch einmal einen Aufschub.

Praktisch fix: TikTok und WeChat sind ab Sonntag in den USA verboten

19.09.2020 11:12
WinFuture

Am Sonntag endet die Frist für den Verkauf von TikTok und die Ver­wir­rung der vergangenen Wochen wird wohl enden, zumindest vorerst. Denn offenbar wird das Weiße Haus ein Verbot von TikTok sowie dem Mes­sen­ger WeChat durchsetzen und Downloads untersagen.
US-Präsident Trump hat Anfang August den beiden chinesischen Angeboten TikTok und WeChat eine 45-tägige Frist gesetzt.

TikTok/Oracle-Deal als Luftnummer? Kritik am "Nicht-Verkauf" wächst

18.09.2020 09:53
WinFuture

Der Fall TikTok ist unlängst zum Politikum geworden, denn US-Prä­si­dent Donald Trump hat dem sozialen Netzwerk bzw. dem chinesischen Besitzer ByteDance ein Ultimatum gestellt: Entweder man verkauft das US-Ge­schäft oder wird verboten. Doch die Sache wird immer komplexer.
TikTok bzw. ByteDance haben bis zum 20. September Zeit bekommen, einen Käufer zu finden. Dieser Termin ist allerdings eher theoretischer bzw.

Chinesische Staatsmedien: Verkauf von TikTok komplett abgeblasen

15.09.2020 10:22
WinFuture

Das Chaos um TikTok geht weiter. Der zum chinesischen Konzern Byte­Dance gehörende Mini-Videodienst, der sich noch immer extremer Be­liebt­heit erfreut, soll laut chinesischen Quellen jetzt doch nicht mehr auf­ge­spalten und in Teilen an US-Investoren verkauft werden.

Microsoft ist raus: Der US-Teil TikToks geht an Trump-Supporter

14.09.2020 10:46
WinFuture

Microsoft wird nun doch nicht zum Betreiber des Video-Netzwerkes Tik­Tok in den USA und einigen anderen Märkten. Die chinesische Be­trei­ber­firma ByteDance hat das Angebot aus Redmond abgelehnt und sich für einen anderen Partner entschieden.
In wenigen Tagen wird es ByteDance aufgrund eines Präsidentenerlasses untersagt sein, das Social Network in den USA weiter in der bis­he­ri­gen Form zu betreiben.

TikTok-Verkauf: (Noch) unbekannter Bieter erhält den Zuschlag

05.09.2020 10:37
WinFuture

Der chinesische Bytedance-Konzern soll einem Bericht zufolge bereits einen Käufer für das US-Geschäft von TikTok gefunden haben. Der Deal soll demnach schon am Dienstag bekannt gegeben werden - wer den Zuschlag erhält, bleibt bis dahin geheim.
Das berichtet der Sender CNBC und verweist dabei auf Informationen, die dem Sender zugespielt wurden.

Zuckerberg soll Trump zu Sanktionen gegen TikTok bewegt haben

25.08.2020 09:34
WinFuture

0 Die Video-Plattform TikTok ist in den Vereinigten Staaten aktuell großem politischen Druck ausgesetzt. Die Regierung möchte den Dienst sperren lassen, sofern das US-Geschäft nicht abgegeben wird. Der Facebook-Chef Mark Zuckerberg scheint daran nicht ganz unbeteiligt zu sein.
Wie das Wall Street Journal berichtet, hat Mark Zuckerberg sich schon im letzten Jahr gegen TikTok gerichtet und den wachsenden Einfluss von chinesischen Firmen kritisiert.

TikTok: Bytedance möchte gegen Sanktionen der US-Regierung klagen

24.08.2020 10:55
WinFuture

0 Das chinesische Unternehmen Bytedance hat angekündigt, gegen die von der US-Regierung verhängten Sanktionen klagen zu wollen. Die Trump-Administration möchte den Dienst sperren lassen, sofern TikTok nicht bis November an einen US-amerikanischen Konzern verkauft wird.
Die Klage soll sich gegen das von Trump verhängte Transaktionsverbot und damit direkt gegen die US-Regierung richten.

TikTok hat einen weiteren Interessenten und der ist bemerkenswert

18.08.2020 09:50
WinFuture

0 Das soziale Netzwerk TikTok steht seit Wochen unter Druck der US-Re­gierung, es geht dabei um Vorwürfe der Spionage für China. TikTok soll deshalb u. a. das US-Geschäft abstoßen und dafür gibt es nun einen weiteren Interessenten: Oracle.
Microsoft war der erste Name, der im Zusammenhang mit TikTok gefallen ist, die Redmonder haben Verhandlungen auch bereits bestätigt.

Werbung

Sportnews von Heute