Tag: WhatsApp

WhatsApp: Option ermöglicht Nachrichten-Löschung nach 24 Stunden

08.03.2021 09:08
WinFuture

Die Entwickler des Instant-Messengers WhatsApp arbeiten bereits seit längerer Zeit an einer Funktion, mit der sich Nachrichten nach einer be­stimm­ten Zeit automatisch löschen lassen. Seit kurzem wird eine Option, die Nachrichten nach 24 Stunden verschwinden lässt, getestet.
Automatische Löschung auch nach sieben Tagen möglich Das geht aus einem Tweet von WABetaInfo hervor.

WhatsApp bekommt demnächst Option für "selbstzerstörende" Bilder

04.03.2021 10:45
WinFuture

Der Messenger WhatsApp beherrscht seit dem letzten Jahr die Möglich­keit, Nachrichten versenden zu können, die sich selbst zerstören bzw. auslaufen und löschen. Nun kommt eine ganz ähnliche Möglichkeit auch für Bilder, diese sollen nach einer vordefinierten Zeit verschwinden.
Die Möglichkeit zu Nachrichten, die sich selbst löschen, hat WhatsApp im vergangenen Herbst vorgestellt und freigeschaltet.

WhatsApp: Desktop-App für Windows erhält Sprach- & Videoanrufe

04.03.2021 09:43
WinFuture

Ein kommendes Update für die WhatsApp Desktop-App wird den be­lieb­ten Messenger um neue Funktionen für Sprach- und Videoanrufe er­wei­tern. Die aktualisierte Version der Software wird vorerst nur für Win­dows-PCs bereitstehen, eine macOS-Portierung soll zeitnah folgen.
In Zeiten der Coronavirus-Pandemie und der damit einhergehenden Einschränkung sozialer Kontakte erleben Sprach- und Videochats im privaten und beruflichen Umfeld ihren zweiten Frühling.

WhatsApp wird umstrittene neue Datenschutzrichtlinie wieder einführen

20.02.2021 09:40
WinFuture

Was macht man, wenn man für die Datenschutz-Anpassungen seiner App einen wahren Sturm an Kritik erlebt? Im Fall von Facebook verschiebt man die Änderungen, um sie wenige Wochen später wieder unverändert einzuführen. Genau das steht jetzt bei WhatsApp an.

Schwere Lücke in populärer Android-App - Entwickler auf Tauchstation

16.02.2021 11:12
WinFuture

Selbst bei äußerst populären Anwendungen mit enorm vielen Downloads kann man sich keineswegs sicher sein, dass die Entwickler halbwegs professionell agieren. Das zeigt sich aktuell beispielsweise an der SHAREit-App für Android.
Der Hersteller der Software schafft es seit nun schon drei Monaten nicht, eine Sicherheitslücke zu beheben. Die Schwachstelle ermöglicht es Angreifern, Code auf ein Android-Smartphone zu schleusen und zur Ausführung zu bringen.

Letzte Chance: 750 MB & 100 Minuten im Netz der Telekom für 2,99 Euro

02.02.2021 09:59
WinFuture

Beim Klarmobil-Ableger Crash gibt es nur noch heute einen Ein­steiger-Tarif im Netz der Telekom. Man bekommt die Smart­phone-Flat 750 für nur 2,99 Euro im Monat. Enthalten ist in diesem Angebots-Tarif dann ein LTE-Datenpaket mit 750 MB und 100 Freiminuten.
SMS und Gespräche ab der 101. Minute werden mit 9 Cent je Einheit berechnet. Damit kommt man sehr gut aus, wenn man unterwegs nur wenige Daten benötigt - zum Beispiel für WhatsApp oder für E-Mails.

WhatsApp informiert die Nutzer im Status-Bereich über Neuerungen

31.01.2021 09:45
WinFuture

Der Messenger-Dienst WhatsApp wurde in den letzten Wochen von vielen Nutzern kritisiert, da die Datenschutz-Richtlinien außerhalb von Europa geändert werden sollten. Nun versuchen die Entwickler, die Nutzer über Werbung im Status-Bereich von der Sicherheit zu überzeugen.
Seit gestern kommen bei einigen WhatsApp-Nutzern neue Inhalte auf der Status-Seite zum Vorschein.

Telegram macht es jetzt sehr einfach, WhatsApp-Chats zu importieren

30.01.2021 11:00
WinFuture

Datenschutz-Änderungen bei WhatsApp spülen anderen Messengern aktuell Millionen neue Nutzer zu - so auch Telegram. Jetzt haben die Entwickler angekündigt, dass man eine weitere Hürde für den Wechsel beseitigt: Ab sofort können Chat-Verläufe von WhatsApp kopiert werden.

WhatsApp Web: Fortan wird biometrische Authentifizierung benötigt

29.01.2021 09:34
WinFuture

Wer künftig auf WhatsApp Web oder die WhatsApp Desktop-App zu­grei­fen will, muss die Anmeldung ab sofort erst per Fingerabdruck oder Ge­sichts­er­ken­nung über das Smartphone absegnen. WhatsApp will damit weiter für mehr Nutzer-Sicherheit sorgen.
WhatsApp arbeitet weiter daran, bestmögliche Nutzer-Sicherheit zu gewährleisten.

WhatsApp-Aufregung spült dem Klassiker ICQ plötzlich Nutzer zu

25.01.2021 11:12
WinFuture

Die jüngste Aufregung um den Marktführer WhatsApp lässt keineswegs nur die bekannten Alternativen profitieren. So mancher Nutzer erinnert sich auch an die Kommunikationsmittel früherer Tage. Das führt gerade zu einem Boom der ICQ-Nutzung.
In Hongkong erlebt der Pionier des Instant Massagings, der seit vielen Jahren nur noch ein Nischendasein fristet, einen unerwarteten Boom.

Werbung

Sportnews von Heute