Tag: Google [Seite 2]

Google Stadia: Alle wichtigen Infos, Spiele und Preise im Überblick 11. Juni

12.06.2021 11:13
WinFuture

Spielen in 4K-HDR-Auflösung und das ganz ohne Gaming-PC oder Kon­so­le, so das Versprechen von Google Stadia. Auf Knopfdruck werden AAA-Titel mit 60 FPS direkt aus der Cloud über das Internet gestreamt. In­ter­es­siert? Unser Special liefert euch alle Infos, Games & Preise.
Schnellnavigation: Direkt zu den Themen Vorteile, Hardware & Bandbreite, Controller, Spiele und Release & Preise.

Google Chrome: Neuer Zeitplan für Browser und Betriebssystem

12.06.2021 11:13
WinFuture

Der Suchmaschinenkonzern Google plant, den Release-Zeitplan seines Chrome-Browsers und seines Betriebssystems Chrome OS anzupassen. In Zukunft sollen stabile Versionen zwei Wochen früher erscheinen. Um den Zeitplan umstellen zu können, wird Chrome OS 95 übersprungen.
Schon vor einigen Monaten hatte Google angekündigt, dass die finalen Builds des Chrome-Browsers im Abstand von vier Wochen veröffentlicht werden sollen.

Tests nicht erfolgreich: Chrome wird keinen extrem kurzen URL zeigen

11.06.2021 11:13
WinFuture

Der Chrome-Browser wird zukünftig doch nicht mit einer extrem verkürzten URL-Darstellung in der Adresszeile daherkommen. Entsprechende Planungen sind jetzt aufgrund der Daten aus praktischen Tests wieder verworfen worden.
Im vergangenen Jahr hatte das zuständige Entwickler-Team Googles angekündigt, die Anzeige des URL in der Adresszeile deutlich zu minimieren. Es sollte hier nur noch die eigentliche Root-Domain zu sehen sein.

350 Mio. Euro: Amazon droht das mit Abstand höchste DSGVO-Bußgeld

11.06.2021 11:13
WinFuture

Das bisher höchste Strafgeld, das aus der europäischen Datenschutz-Grundverordnung resultiert, kommt auf den Handelskonzern Amazon zu. Seitens der Europäischen Union steht eine Summe von 350 Millionen Euro zur Diskussion.
Der Entwurf für eine entsprechende Entscheidung wurde bei der luxemburgischen Datenschutz-Behörde CNPD erstellt. Diese wäre in dem Fall zuständig, weil Amazon seinen europäischen Hauptsitz in Luxemburg angesiedelt hat.

CovPass-App: Digitaler Impfnachweis für iOS & Android jetzt verfügbar

11.06.2021 09:38
WinFuture

Neben der Corona-Warn-App steht nun die CovPass-App als digitaler Impfnachweis für Google Android und Apple iOS zum Download bereit. Die Ergänzung zum analogen gelben Impfpass entspringt dem Robert Koch-Institut und gilt als europaweit anerkannte Lösung.

In Stunden statt Monaten: Google-KI entwirft Chip für die nächste KI

11.06.2021 09:29
WinFuture

KI entwirft bessere Hardware, die bessere KI ermöglicht, wiederholen: So kann man zusammenfassen was Forscher von Google aktuell in einer wissenschaftlichen Veröffentlichung beschreiben. Die KI, die Chips für KIs entwickelt, übertrifft Menschen bei Weitem.
Der nächste Google-KI-Chip wurde von einer KI designed Der Wert von Fortschritt macht sich auch am Tempo fest, mit dem er abläuft.

Android 12 bekommt Doppel-Tap-Gesten auf den Fingerabdrucksensor

11.06.2021 09:14
WinFuture

Die nächste Version des mobilen Betriebssystems von Google wird zahlreiche Neuerungen mit sich bringen, allen voran ein weitreichendes Neudesign vieler grafischer Elemente. Doch auch funktionell haben sich die Android-Macher etwas überlegt, vor allem in Bezug auf Gesten.

Anleitung für CovPass: So richtet Ihr den digitalen Impfpass ein

11.06.2021 08:41
WinFuture

Ab sofort ist CovPass in Deutschland verfügbar. Mit dem digitalen Impfausweis lässt sich eine Schutzimpfung gegen Covid-19 nachweisen. Wir zeigen, wie Ihr die CovPass-App einrichtet.
CovPass für Euer Smartphone herunterladen Vermutlich seid Ihr schon selbst draufgekommen, aber ja: Ihr braucht als erstes die CovPass-App für Euer Smartphone. Hier findet Ihr die dazugehörigen Links für Android, iOS sowie für die Huawei App Gallery.

iOS 15 macht Android zu Endroid: Vom Flaggschiff zur Grabbelkiste?

10.06.2021 09:46
WinFuture

Die Keynote auf der WWDC21 brachte keinen irrwitzigen technologischen Durchbruch. Allerdings wurde ein Trend für dieses Jahrzehnt so klar wie selten, der die Konkurrenz in eine Existenzkrise wirft. Findet man seitens Google und Samsung nicht bald eine Antwort, bleibt einem zwar noch immer das größere Stück des Kuchens. Die Kirschen, die Schokolade, Himbeeren und auch die Erdbeeren - die bekommt ein Anderer.

Attila Hildmanns Telegram-Kanal teils gesperrt, unklar aber von wem

10.06.2021 08:51
WinFuture

Der Verschwörungsspinner, Antisemit und Autor Attila Hildmann hat sich zuletzt an die Spitze der Reichsbürgerbewegung und der neuen rechtsextremen Szene gesetzt, die wichtigste Plattform für seine Hetze war sein Kanal auf Telegram. Doch damit ist nun weitgehend Schluss.
Attila Hildmann konnte und musste man zuletzt auch offen als Neonazi bezeichnen, mit seinen wirren und hetzerischen Wortmeldungen hat er jegliche Grenzen sprichwörtlich kilometerweit überschritten.

Werbung

Sportnews von Heute