DE-CIX: Software-Upgrade im laufenden Betrieb senkt die Last enorm

08.12.2022 10:24
WinFuture
Am Internet-Knoten DE-CIX ist eine Umstellung der Netzwerk-Technologie vorgenommen worden, mit dem sich die Performance deutlich verbessern soll - und zwar nicht, indem man einfach leistungsfähigere Hardware einsetzt, sondern effizienter arbeitet.
Die Grundlage dafür ist ein Upgrade der Apollon-Plattform, die an den Netzwerkknoten in Frankfurt am Main und Phoenix im US-Bundesstaat Arizona auf Peering LAN 2.0 umgestellt wurde. Neben einer Verbesserung der Stabilität und zusätzlichen Sicherheitsfeatures bringt die neue Version auch die Umstellung auf Ethernet Virtual Private Network (EVPN) mit sich, die unnötiges Netzwerkrauschen auf der Plattform reduziert. Die Arbeiten begannen Anfang November und konnten jetzt abgeschlossen werden. Die "Peering LAN 2.0"-Migration erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei sonst normal laufendem Betrieb, erklärte man seitens des Betreibers. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, hatten die Administratoren das gesamte Peering-LAN aller umzustellenden Internetknoten virtuell in Software abgebildet und diese virtualisierte Umgebung zu Testzwecken genutzt. Dadurch konnten die Auswirkungen der Änderungen zunächst getestet werden, ohne in den laufenden Betrieb einzugreifen.

Router-Last stark reduziert

"Eine Migration im laufenden Betrieb ist immer eine Herausforderung, denn sie passiert wie eine Operation am offenen Herzen", erklärte Thomas King, Technikvorstand beim DE-CIX. "Ich bin unendlich stolz auf mein Team, das diesen Schritt gewissenhaft vorbereitet und in allen Belangen professionell umgesetzt hat." Das angesprochene Netzwerkrauschen entsteht durch den Einsatz des Address Resolution Protocol (ARP) bei IPv4 und des Neighbor Discovery Protocol (NDP) bei IPv6. Hierbei werden viele Anfragen an alle angeschlossenen Router geschickt. Bei einer so großen Plattform wie dem DE-CIX-Knoten kommt hier eine entsprechend große Menge zusammen. Durch das Upgrade müssen sich nun aber nicht mehr die Router der Kunden um die Anfragen kümmern, diese werden nun von den Systemen des DE-CIX bearbeitet und somit gezielt vorgefiltert. "Kunden berichten uns von bis zu 25 Prozent weniger CPU-Auslastung bei an DE-CIX angeschlossenen Kundenroutern durch den Wegfall des ARP/NDP Rauschens. Diese Effizienzsteigerung ist gerade in Zeiten, in denen die Energieeffizienz von Rechenzentren und IT allgemein immer mehr in den Fokus rückt, beachtlich", so King weiter. Siehe auch: Leipzig: DE-CIX eröffnet bald einen neuen Knoten für Ostdeutschland DE-CIX: Internet-Traffic steigt weiter in rasantem Ausmaß an Breitband-Messung: Bundesnetzagentur hängt nun direkt am DE-CIX Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Leipzig: DE-CIX eröffnet bald einen neuen Knoten für Ostdeutschland DE-CIX: Internet-Traffic steigt weiter in rasantem Ausmaß an Breitband-Messung: Bundesnetzagentur hängt nun direkt am DE-CIX Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Mittwoch, 07.12.2022 15:30 Uhr Mehr:

Internet & Webdienste

Autor:Christian Kahle Schreibe den ersten Kommentar! Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 06:10 Uhr Mini Stifte Kamera 32 GB HD 1080p Tragbare Kleine Überwachungskamera für Home Office Überwachung Nanny Cam Unterstützung Bewegungserkennung mit 5 Tinte Fills Inc Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder €


Quelle: https://winfuture.de/news,133408.html


Kommentare


Werbung