OneNote: Universal App bleibt doch noch eine ganze Weile am Leben

30.09.2022 10:13
WinFuture
Vor kurzem hat Microsoft bekannt gegeben, dass die Universal App von OneNote endgültig sterben werde, und zwar im Oktober. Nun haben die Redmonder die Sache klargestellt: Am Tod hält man zwar nach wie vor fest, aber es wird immer noch eine Weile dauern, bis es so weit ist.
Microsoft wollte ursprünglich die klassische OneNote-Desktop-App durch eine neue Universal App ersetzen und erstere komplett aufgeben. Doch dann hat der Redmonder Konzern eine 180-Grad-Wende hingelegt und bekannt gegeben, dass nicht die Win32-Anwendung sterben wird, sondern die UWP-App. Das hat aber jenen missfallen, die sich an die Universal Windows Plattform-Version gewöhnt haben. Entsprechend gab es auch Diskussionen und Proteste, als Microsoft vor einer Woche bekannt gab, dass die auch als OneNote für Windows 10 bekannte UWP-Version bereits im Oktober aufgegeben wird. Enttäuschte UWP-Fans wollte Microsoft beruhigen, da die Desktop-Fassung alle Features der aufgegebenen Variante bekomme, so der Konzern. Das kam allerdings dennoch nicht besonders gut an und nun hat der Konzern das klargestellt bzw. eine Hintertür offengelassen (via Dr. Windows). Denn obwohl es beim Aus für die App bleibt und der Eintrag im Microsoft Store verschwindet bzw. durch die "OneNote-App für Windows" ersetzt wird, gibt es eine Möglichkeit, die Universal App weiterzunutzen und sogar herunterzuladen. Ersteres ist nicht überraschend, denn es wäre für Microsoft sinnlos, bestehende Nutzer zu verärgern.

Download bleibt erreichbar

Microsoft schreibt dazu im Microsoft 365 Admin Center: "OneNote für Windows 10 funktioniert weiterhin für sie. Es werden jedoch keine neuen Funktionen für OneNote für Windows 10 bereitgestellt, bis es im Oktober 2025 das Ende des Lebenszyklus erreicht." Zwar rät das Unternehmen allen, die neue bzw. (künftig) einzige Anwendung zu nutzen, für die Umstellung können sie sich aber immerhin drei Jahre Zeit lassen. Wer die App neu installieren will oder muss, der kann diese auch weiterhin herunterladen, denn den Direktlink entfernt Microsoft (noch) nicht. Siehe auch: OneNote für Windows 10: Die Universal App stirbt im Oktober endgültig Microsoft stellt neue und überarbeitete OneNote-App für Android vor OneNote: Microsoft enthüllt wichtigste Features der neuen Version OneNote: Microsoft beginnt erste Tests für neues Windows 11-Design Microsoft OneNote bekommt Windows 11-Look, FAQ veröffentlicht Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema OneNote für Windows 10: Die Universal App stirbt im Oktober endgültig Microsoft stellt neue und überarbeitete OneNote-App für Android vor OneNote: Microsoft enthüllt wichtigste Features der neuen Version OneNote: Microsoft beginnt erste Tests für neues Windows 11-Design Microsoft OneNote bekommt Windows 11-Look, FAQ veröffentlicht Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 29.09.2022 11:46 Uhr Mehr:

Windows 11

Autor:Witold Pryjda 4 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 06:20 Uhr Robustes Smartphone Ulefone Power Armor 13, 13200mAh Akku, 8 GB + 256 GB, 48 MP + 16 MP Kamera, Helio G95 6.81-Zoll FHD+ Android 11 Handy, IP68 NFC Kabelloses Laden Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder €


Quelle: https://winfuture.de/news,132148.html


Kommentare


Werbung