Gebaut in China: Tesla Model Y Basismodell startet jetzt in Deutschland

27.08.2022 08:28
WinFuture
Tesla startet nun auch in Deutschland den Verkauf der Basis-Variante des Model Y. Bisher konnte man sich nur zwischen den Dual-Motor-Versionen als Performance-Modell oder als "Long Range"-Variante entscheiden. Damit gibt es das Model Y jetzt ab 53.990 Euro.
Das sogenannte Standard Range RWD-Modell (Rear-Wheel Drive, also Hinterrad-Antrieb) wird dabei schon seit Anfang 2021 gefertigt, wurde nur bislang nicht nach Deutschland ausgeliefert. Das ändert sich jetzt, wie der Elektroauto-Hersteller bekannt gab. Wer nun aber glaubt, man bekommt das RWD-Modell aus deutscher Produktion aus der Gigafactory Grünheide, wird noch etwas weiter warten müssen. Laut Medienberichten hat Tesla bereits bestätigt, dass die ersten Basis-Versionen aus China importiert werden. Das macht es allerdings auch möglich, dass die Wartezeit kurz ist - Tesla verspricht, dass Kunden ihr Fahrzeug noch in diesem Jahr erhalten könnten. Aktuell spricht der Hersteller auf der Webseite aber von einem Lieferzeitraum zwischen Dezember 2022 und Februar 2023. Tesla Model Y Übersicht

Aus der Ankündigungs-E-Mail:

"Unsere neueste Model Y Variante ist ab sofort in Deutschland erhältlich. Das Model Y ist standardmäßig mit dem Autopilot-Assistenzsystem, Premium-Innenausstattung und Zugriff auf Online-Navigation, Musik, Filme und mehr ausgestattet. Fahren Sie mit bis zu 455 km Reichweite (WLTP) elektrisch und reduzieren Sie Ihre Kosten pro Kilometer mit dem größten Schnellladenetz Europas. Konfigurieren Sie jetzt Ihr Model Y und nehmen Sie Ihr neues Fahrzeug noch in diesem Jahr in Empfang."

Preisentwicklung

Seit der letzten Preissteigerung beim Model Y war der Einstiegspreis auf 56.990 Euro für die "Long Range"-Variante angestiegen, jetzt gibt es wieder eine "günstigere" Variante. Richtig viel günstiger ist das einfachere Model Y damit aber nicht - in anderen Ländern fällt der Sprung zwischen den Versionen viel höher aus. Man spart nur 3000 Euro, bekommt dafür aber im Vergleich etwa 100 Kilometer weniger Reichweite und nur Hinterrad- statt Allrad-Antrieb.

Ladeleistung maximal 170 Kilowatt

Laut Teslamag beträgt die Ladeleistung bei dem Basismodell bis zu 170 Kilowatt. Bei dem größeren Model Y sind dagegen bis zu 250 Kilowatt möglich. Zum Akku selbst wurden keine Angaben gemacht. Vielen Dank für die Übermittlung dieses News-Tipps! Siehe auch: YouTube entfernt Videos von Nutzern, die Teslas FSD mit Kindern testen Tesla erhöht zum 5. September Preis für die "Full Self-Driving"-Option Behörde warnt: Bitte keine Tesla Full Self-Driving-Tests mit Kindern Tesla Model 3 Long Range: Keine Bestellungen mehr in den USA möglich Bei Vorwürfen gegen Teslas Full Self-Driving wurde wohl manipuliert Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Tesla geht gegen Videos vor, in denen FSD Kinder-Attrappen überfährt YouTube entfernt Videos von Nutzern, die Teslas FSD mit Kindern testen Tesla erhöht zum 5. September Preis für die "Full Self-Driving"-Option Behörde warnt: Bitte keine Tesla Full Self-Driving-Tests mit Kindern Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 26.08.2022 21:10 Uhr Mehr:

Tesla

Autor:Nadine Juliana Dressler 3 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Teslas Aktienkurs in Euro Videos zum Thema Tesla Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,131516.html


Kommentare


Werbung