Bahn-Betreiber stellt uralte Linie auf moderne Wasserstoff-Züge um

28.06.2022 11:02
WinFuture
Wenn die Berliner zukünftig ins Grüne fahren, können sie das mit einem Wasserstoff-Zug tun. Die Niederbarnimer Eisenbahn hat beim Hersteller Siemens Mobility gleich sieben entsprechende Züge bestellt, die auf der Heidekrautbahn fahren sollen.
Die genannte Strecke heißt offiziell Regionalbahn 27 und ist eine der traditionsreichsten Bahnstrecken der Metropolregion der Hauptstadt. Seit 1901 bringt sie Erholung suchende Berliner in die Schorfheide, einem der größten zusammenhängenden Waldgebiete im Nordosten der Bundeshauptstadt. Aktuell fährt die kleine Eisenbahngesellschaft hier mit dem Triebswagensystem Bombardier Talent. Ab Dezember 2024 sollen dann die neuen Züge des Typs Mireo Plus H auf der Strecke unterwegs sein. Dabei handelt es sich um Wasserstoff-Züge der zweiten Generation, die von einer Brennstoffzelle und einer Lithium-Ionen-Batterie versorgt werden. Die Motoren bringen eine Antriebsleistung von 1,7 Megawatt. Für die Beschaffung dieser Modelle sprechen laut der NEB "die niedrigsten Lebenszykluskosten am Markt" und die Schnellbetankungsfunktion, mit der der Zug binnen 15 Minuten wieder bei voller Kapazität ist.

Weiterentwicklung vorgesehen

Siemens Mobility liefert nicht nur die Züge, sondern wird über mindestens zehn Jahre hinweg auch Support bereitstellen. "Teil dieses Servicevertrages ist nicht nur die Absicherung aller notwendigen Instandhaltungs-, Wartungs- und Reparaturtätigkeiten, sondern auch deren kontinuierliche Weiterentwicklung, angepasst auf den kundenspezifischen Einsatz der Fahrzeuge auf der Heidekrautbahn", heißt es. Bereits zum Start sollen WLAN, Mehrzweckbereiche für Kinderwagen, Rollstühle und Fahrräder sowie ein Familienbereich zur Verfügung stehen. Die Umstellung auf die Wasserstoff-Züge ist Bestandteil eines vom Bund und den Ländern Berlin und Brandenburg geförderten Pilot-Verbundprojektes, bei dem der Betrieb von Brennstoffzellen-Zügen wissenschaftlich begleitet wird. Der neue Antrieb soll dafür sorgen, dass bei der NEB pro Jahr 1,1 Millionen Liter Diesel eingespart werden, was den jährlichen CO2-Ausstoß um rund drei Millionen Kilogramm reduziert. Siehe auch: Toyotas große Lösung für das Wasserstoff-Problem ist eine Nullnummer Bosch will schnell Massenproduktion von Wasserstoff-Anlagen aufbauen Siemens wird in Berlin Wasserstoff-Anlagen in großem Stil bauen Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Toyotas große Lösung für das Wasserstoff-Problem ist eine Nullnummer Bosch will schnell Massenproduktion von Wasserstoff-Anlagen aufbauen Siemens wird in Berlin Wasserstoff-Anlagen in großem Stil bauen Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Montag, 27.06.2022 13:05 Uhr Mehr:

Wirtschaft & Firmen

Autor:Christian Kahle 13 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 06:20 Uhr 65 W USB-Ladestation mit 20 W PD-Ladegerät und 18 W QC3.0 Schnellladegerät, kompatibel mit iPhone 12, Tablets, Handys und mehr Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Beliebte Downloads 1 Windows 10 ISO Download: Alle Dateien zur Installation 64- & 32-Bit 2 Windows 7 Professional Download inkl. SP1 als ISO-Datei 3 WinFuture Update Packs Weitere Downloads Video-Empfehlungen Neue Nachrichten Themen-Übersicht Beliebte Nachrichten 1 Schluss mit Windows 98: ESA gelingt Update für Mars-Wassersonde 2 Riesiger Sonnenfleck hat die Erde noch einige Tage im Visier 3 Aktive Sonne: Satelliten fallen zehnmal schneller zur Erde als normal 4 Tesla muss Auslieferungen aus Gigafactory Grünheide stoppen 5 Stark reduziert: Media Markt und Saturn starten neue Sommer-Deals Videos Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,130429.html


Kommentare


Werbung