Russische Kampf-Flieger mit normalen Navis, alte Karten am Boden

17.05.2022 08:58
WinFuture
Dass die russischen Streitkräfte technisch nicht gerade auf dem neuesten Stand sind, zeigt sich in ihrem Angriffskrieg gegen die Ukraine immer wieder. So auch anhand handelsüblicher Navigations-Systeme, die in Cockpits abgeschossener Kampfflugzeuge gefunden wurden.
Auf diese verwies der britische Verteidigungsminister Ben Wallace beispielhaft, als er kürzlich auf einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Zweiten Weltkriegs auftrat. Um einer Brücke von der Vergangenheit in die Gegenwart zu schlagen, ging er dabei auch auf die "sinnlose und selbstzerstörerische" Invasion Russlands gegen die Ukraine ein. Dabei verwies er darauf, dass es verschiedene Anzeichen dafür gebe, dass die russische Militärtechnik in der Operation an ihre Grenzen stoße. "An den Armaturenbrettern abgeschossener russischer Su-34 wurden GPS-Empfänger gefunden, anhand derer die Piloten ihre aktuelle Position bestimmen konnten", sagte Wallace. Ob diese nun tatsächlich GPS oder das russische Glonass verwenden, spielt dabei letztlich keine Rolle. Letztlich geht es darum, dass die originale Technik auf einem recht veralteten Stand ist. Die Su-34 wurde in den 1990er Jahren entwickelt. Eine Modernisierung der Bordelektronik ist zwar vorgesehen oder wurde begonnen, allerdings scheinen längst nicht alle Maschinen auf neuerem Stand zu sein. Bei noch älteren Modellen dürfte es kaum anders aussehen.

Zahlreiche Probleme

Das liegt aber wahrscheinlich nicht so sehr an den Fähigkeiten der russischen Ingenieure, sondern vielmehr an der schlechten Versorgungs-Situation, mit der das Militär schon lange zu kämpfen hat. Fehlende Gelder, Korruption und eine problematische Hierarchie sorgen hier in Wechselwirkung dafür, dass die verfügbare Technik am Ende voller Defekte und Wartungsrückstände ist. Das zeigte sich auch schon an diversen anderen Beispielen. So wurden in verlassenen russischen Militärfahrzeugen bereits mehrfach Landkarten der Ukraine auf Papier gefunden, die bereits in den 1980er Jahren gedruckt wurden. In den Schützenpanzern, die im Gefecht unterwegs sind, fanden sich teilweise auch Erste-Hilfe-Päckchen, die 1978 produziert wurden. Insbesondere der mangelhafte Zustand der Technik dürfte dabei eines der größten Probleme verursachen, das den russischen Invasoren immer wieder von Militärexperten bescheinigt wird: Die verschiedenen Waffengattungen können schlicht keine integrierten Operationen ausführen, in denen die verschiedenen Einheiten eng aufeinander abgestimmt sind. Die Folge sind ein ineffizientes Vorgehen der Truppen und hohe Verluste. Siehe auch: Song Contest: Pro-russische Hackerangriffe auf Eurovision verhindert Meta, YouTube und Co. sollen russische Kriegsverbrechen archivieren Panzer mit Schleudergang? - Russland-Embargo zeigt sich im Militär Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Song Contest: Pro-russische Hackerangriffe auf Eurovision verhindert Meta, YouTube und Co. sollen russische Kriegsverbrechen archivieren Panzer mit Schleudergang? - Russland-Embargo zeigt sich im Militär Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Montag, 16.05.2022 13:37 Uhr Mehr:

Navigation & Autoelektronik

Autor:Christian Kahle 35 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 08:14 Uhr Cillso Smartwatch, 1.69-Zoll Voller Screen Fitnessuhr Herren Damen mit Pulsuhr Schlafmonitor, 24 Sportmodi Fitness Tracker IP68 Wasserdicht Sportuhr Armbanduhr, Stoppuhr Smart Watch für iOS Android Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Neueste Downloads MiniTool Power Data Recovery Free Download - Datenretter WhatsApp APK-Download - Beliebter Messenger für Android Inkscape - Kostenloses Vektorgrafikprogramm Mehr Downloads Video-Empfehlungen Neue Nachrichten Themen-Übersicht Beliebte Nachrichten 1 PrintNightmare-Update zum Patch-Day: Sofortige Installation empfohlen 2 WinFuture Update Pack: Aktualisierte Versionen jetzt verfügbar 3 Neue Fritz-Updates: AVM verbessert Radar-Erkennung für 5-GHz-Band 4 GeForce RTX 4000: Release neuer Nvidia-GPUs früher als erwartet 5 Passt sich an: Brandneues Aussehen & neue Funktion für Android Auto Videos Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,129653.html


Kommentare


Werbung