Was ist Matter? Diesen Smart-Home-Standard werden wir alle nutzen

04.05.2022 11:13
WinFuture
Mit der Unterstützung von Apple, Amazon, Google, Samsung und sogar Ikea sieht Matter wie der Standard aus, der im Bereich Smart Home bald alles beherrscht. Aber was ist Matter und warum solltet Ihr Euch dafür interessieren? Wir stellen Euch den Standard vor.

Was ist Matter?

Matter wurde Ende 2019 von Amazon, Apple, Google und der Zigbee-Alliance als "lizenzfreier Konnektivitätsstandard zur Verbesserung der Kompatibilität von Smart-Home-Produkten" angekündigt. Ursprünglich Connected Home over IP (CHIP) genannt, nutzt der Standard das Internetprotokoll (IP), um verschiedene Geräte, Ökosysteme und Apps miteinander zu verbinden. Man kann ihn sich als den USB-Anschluss für Smart-Home-Geräte vorstellen. Der heute verbreitete "Universal"-Stecker schickte vor allem serielle (DE-9), parallele (DB-25), Gameport- (DA-15) und neuerdings auch DisplayPort- (DP) und sogar Lade-Anschlüsse in den Ruhestand. Matter hingegen will die Zweifel beseitigen, sich zwischen Siri, Alexa oder Google Assistant für die Steuerung von Geräten oder Z-Wave, Thread oder Zigbee für deren Kommunikation entscheiden zu müssen. Das führt natürlich zur klassischen Situation, die durch den berühmten xkcd-Comic am besten veranschaulicht wird. Aber die schiere Schlagkraft aller beteiligten Unternehmen lässt vermuten, dass sich Matter als Marktstandard durchsetzt:

Wann wird Matter für den Einsatz verfügbar sein?

Der Standard sollte 2021 veröffentlicht werden, wurde dann aber auf "Sommer 2022" verschoben - und erst jüngst diesen März auf "Herbst 2022" Wir sind gespannt. Ähnlich wie bei der Wi-Fi-Norm arbeiten die Unternehmen bereits mit Entwurfsversionen der Spezifikation, und einige erste Validierungstests sind bereits im Gange. Dennoch werden Produktankündigungen erst nach der Einführung der endgültigen Spezifikationen erwartet. Rechnet also vor dem 4. Quartal 2022 nicht mit Produkten in den Regalen.

Welche Art von Geräten wird Matter unterstützen?

Genau wie USB wird auch Matter eine Reihe von Produktkategorien (oder Klassen) definieren. Bei der Markteinführung wird Matter voraussichtlich kompatibel sein mit: Türen und Zugangskontrollen Licht und Beleuchtung (Glühbirnen, Schalter, Jalousien, Rollläden) Sicherheit (Tür- und Fenstersensoren, Bewegungs- und Schadstoffdetektoren) Temperaturregelung Fernsehgeräte, Mediaplayer Darüber hinaus hat Google bereits die Arbeit an Streaming-Funktionen für Sicherheitskameras, intelligente Displays und Videotürklingeln angekündigt. Nach der ersten Standardversion wird das Ökosystem voraussichtlich um Kategorien wie Luftreiniger, Staubsauger, Wetterstationen und vieles mehr erweitert.

Werden aktuelle Geräte mit Matter kompatibel sein?

Nicht unbedingt. Produkte müssen für den neuen Standard zertifiziert werden, einige werden ein Firmware-Update benötigen. Sowohl Amazon als auch Google kündigten zusammen mit den Geräteherstellern eWeLink, Ledvance, Sengled, TP-Link, Tuya und Lifx an, dass viele Geräte ein Firmware-Update erhalten, um mit Matter kompatibel zu sein. Die vorläufige Liste umfasst viele Echo-, Nest- und SmartThings-Geräte - und natürlich Alexa und den Google Assistant. In einigen Fällen wird das Firmware-Upgrade nur für ein einzelnes Gerät im Haus erforderlich sein. Beispielsweise das von Signify angekündigte Matter-Upgrade für seine Philips-Hue-Bridge, das bestehende Lampen in das neue Ökosystem integriert. Auch Samsung kündigte an, dass einige seiner intelligenten Fernsehgeräte/Monitore und sogar Kühlschränke als Matter-Hubs zur Steuerung kompatibler Geräte dienen werden. Was haltet Ihr von Matter? Wartet Ihr darauf, dass kompatible Produkte auf den Markt kommen, oder bereitet Ihr Euer Zuhause bereits auf den neuen Standard vor? Wir werden diesen Leitfaden aktualisieren, sobald die Veröffentlichung des Standards näher rückt. Also im Sommer Herbst Winter 2022 2023. Oder so. Siehe auch: Matter später: Smart-Home-Flickenteppich bleibt länger und länger Smart-Home-Standard Matter: Amazon startet Funktionen für Entwickler Gemeinsamer Standard für Smart-Home: Matter verspätet sich Amazon führt Smart-Home-Protokoll Matter ein, Alexa wird ein Mann Dieser Inhalt kommt von unserem Partner Nextpit und ist am 02. Mai 2022 unter dem Titel "Was ist Matter? Diesen Smart-Home-Standard werden wir alle nutzen" erschienen. Hat er euch gefallen? Dann schaut doch bei unseren lieben Kollegen von Nextpit vorbei und findet weitere großartige Inhalte wie diesen! Mehr zum Thema: Smart Home Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Matter später: Smart-Home-Flickenteppich bleibt länger und länger Smart-Home-Standard Matter: Amazon startet Funktionen für Entwickler Gemeinsamer Standard für Smart-Home: Matter verspätet sich Amazon führt Smart-Home-Protokoll Matter ein, Alexa wird ein Mann Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Dienstag, 03.05.2022 11:17 Uhr Dieser Beitrag ist von unserem Partner Mehr:

Smart Home, Amazon

Autor:Rubens Eishima 16 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Videos zum Thema Smart Home Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,129187.html


Kommentare


Werbung