Einfach trinken war gestern: Auch Apple bietet nun smarte Wasserzufuhr

27.04.2022 09:58
WinFuture
Heute schon genug getrunken? Wer schon immer verzweifelt nach einer Lösung gesucht hat, die Antwort an ein Stück Technik auszulagern, wird jetzt auch im Apple Store fündig. Das Unternehmen bietet mit der HidrateSpark STEEL eine smarte Flasche mit Apple Health-Support.

Jetzt hat auch Apple eine schlaue Flasche im Programm

Genug trinken ist wichtig, unzählige Apps und Gadgets zeigen, dass viele eigentlich Trinkwillige aber nicht ohne externe Reize auf die empfohlene Tagesdosis kommen. Jetzt hält es offenbar auch Apple für eine super Idee, ein solches Produkt für Flüssigkeitsaufnahme-Vergesslichkeit in sein Zubehör-Portfolio mit aufzunehmen. Das kommt in Form der vakuumisolierten Edelstahlflasche HidrateSpark STEEL - in anderer Form auch bei anderen Händlern erhältlich - die in Sachen smarten Features perfekt mit Apples Health-Features zusammenarbeiten soll. Und dann werden auch noch so einige Funktionen geboten, die die schnöde Trinkflasche von nebenan ebenfalls nicht bieten kann. Einmal mit Wasser befüllt, macht es sich die Flasche zur Aufgabe, dank des "intelligenten LED Sensorpucks", Akkulaufzeit bis zu 14 Tage, die Trinklust des Nutzers nicht mehr aus dem Auge zu lassen. Erster Schritt für diese neue Wasserzufuhr-Lösung: Die Wasseraufnahme wird über Bluetooth mit der HidrateSpark App synchronisiert. Hier kommt dann die Abstimmung mit Apple Health ins Spiel und macht das ganze System deutlich "schlauer" als einfache Erinnerungshelfer. HidrateSpark STEEL

Trinkmenge auf iPhone und Apple Watch

Die HidrateSpark App greift sich nach Erteilen der Berechtigung von Apple Health Daten wie Schrittanzahl und andere Aktivitäten und errechnet daraus ein dynamisch angepasstes "persönliches Flüssigkeitsziel". In die Gegenrichtung fließen dann die Informationen zur genauen Flüssigkeitsaufnahme: "Die App sendet jeden Schluck, der gemessen wird, zurück an Apple Health, damit du deine Daten an einem Ort einsehen kannst", so die Produktbeschreibung. Um das Paket abzurunden, kann die LED-Hinweisbeleuchtung auf der Unterseite dann auch noch den eigenen Farbbedürfnissen angepasst werden. Wer sich schon immer gefragt hat, warum das eigene Trinkgefäß nicht schon längst auf den RGB-Zug aufgesprungen ist, wird hier also endlich fündig. All diese Funktionen müssen einem dann 85 Euro wert sein. Mehr zum Thema: Apple Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Neues Amazon-Gadget: Alexa analysiert jetzt auch die Luftqualität iFixit: Knebelverträge von Microsoft & Co verhindern Gadget-Reparatur Damit es weiter Gadgets gibt: Samsung & Co sollen Impfstoff kaufen Time Magazine kürt die zehn wichtigsten Gadgets des Jahrzehnts Apple Watch und viele andere Gadgets landen auf US-Zoll-Liste Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Dienstag, 26.04.2022 15:00 Uhr Mehr:

Apple

Autor:John Woll 22 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Apples Aktienkurs in Euro Zeitraum: 1 Jahr Weitere Aktien-Informationen Neue Apple-Bilder Neues Apple Maps iPadOS 16-Konzept von Parker Ortolani iPhone Macro Challenge Apple-Dienste gestört Videos von und über Apple Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,129307.html


Kommentare


Werbung