Windows 11: Microsoft testet Patch gegen die Explorer-Probleme

18.10.2021 11:12
WinFuture
Obwohl Windows 11 erst vor zwei Wochen ausgerollt wurde, sind bereits viele Probleme in Zusammenhang mit dem Redmonder Betriebssystem aufgetaucht. Microsoft testet nun ein Update, das der vom Dateiexplorer verursachten erhöhten Speicherlast entgegenwirken soll.
Vor gut einer Woche hatten wir darüber berichtet, dass Windows 11-Nutzer über eine extrem hohe Arbeitsspeicherauslastung klagen. Durch die hohe Speicherlast soll es zu Performance-Problemen auf dem gesamten Rechner gekommen sein. Die Probleme hingen wohl mit dem Update des Datei-Explorers zusammen. Während der neue Explorer den Aufbau der Windows 10-Version behalten hat, basiert das Programm jetzt auf der WinUI-Bibliothek. Damit werden neben neuen Symbolen auch modernere Schaltflächen und Fluent Design-Elemente geladen. Video-Rundgang durch Windows 11: Die wichtigsten Neuerungen Laut Windows Latest arbeitet Microsoft schon seit längerer Zeit an einer Lösung, die die Performance-Probleme beseitigen soll. Bereits in der letzten Woche haben die Entwickler einige Verbesserungen in den Build 22454 integriert. Nun haben die Redmonder weitere Fehlerbehebungen in den Insider-Build 22478 eingebaut. Microsoft konnte jetzt auch den Verursacher der Probleme ausfindig machen. Die Kommandozeile hat zahlreiche unnötige Berechnungen ausgeführt, wenn der Nutzer zu einem Verzeichnis navigiert.

Bugfix aktuell nur im Dev-Channel verfügbar

Aktuell haben lediglich im Dev-Channel angemeldete Insider die Option, den Patch zu installieren. Sollten dabei keine Komplikationen auftreten, dürfte der Bugfix in nächster Zeit an alle Nutzer des Betriebssystems ausgeliefert werden. Wen die Performance-Probleme zu sehr beeinträchtigen, sollte in der Zwischenzeit ein Downgrade auf Windows 10 durchführen. Alle Infos zum neuen Windows 11 Siehe auch: Parallels startet Unterstützung für Windows 11 und virtuelle TPM 2.0 Neues Intel Grafiktreiber-Update bringt Video-Codecs für Windows 11 Windows 11: Microsoft stellt Fix für Caching-Bug bei AMD-CPUs bereit Windows 11 bekommt - anders als angekündigt - doch keine 3D-Emoji Windows 11: Neues Insider-Update behebt eine Vielzahl von Fehlern Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Parallels startet Unterstützung für Windows 11 und virtuelle TPM 2.0 Neues Intel Grafiktreiber-Update bringt Video-Codecs für Windows 11 Windows 11: Microsoft stellt Fix für Caching-Bug bei AMD-CPUs bereit Windows 11 bekommt - anders als angekündigt - doch keine 3D-Emoji Windows 11: Neues Insider-Update behebt eine Vielzahl von Fehlern Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Sonntag, 17.10.2021 18:59 Uhr Mehr:

Windows 11

Autor:Tobias Rduch 5 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 06:15 Uhr Amazfit Neo Smartwatch Retro-Design Fitness Armband mit Pulsuhren Fitness Tracker Wasserdicht 5 ATM Fitnessuhr Sportuhr Schrittzähler für Android und ios Smart Handy Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Windows 10 im Preisvergleich:


Quelle: https://winfuture.de/news,125832.html


Kommentare


Werbung