Aus für OneNote für Windows 10: Microsoft macht aus zwei Apps eine

07.08.2021 08:26
WinFuture
Microsofts Notiz-App OneNote ist praktisch und entsprechend populär, doch "leidet" seit Jahren an einer Zweigleisigkeit. Denn die Redmonder haben parallel zwei Apps, die sich voneinander in Herkunft und auch Funktionalität unterscheiden. Doch nun werden die Apps fusioniert.
Grund für dieses "Doppelt-Moppeln" ist die einstige Einführung von OneNote für Windows 10. Das ist jene App, die auf der Universal Windows Platform (UWP) basiert. Der Start der UWP-App war damals auch das Todesurteil für die Win32-Anwendung, doch bekanntlich leben Totgesagte länger. Denn eigentlich wurde die klassische OneNote-Version bereits eingestellt, Microsoft beugte sich aber dem Druck der Fans und brachte Ende 2019 die alte OneNote-Variante zurück. Doch nun hat Microsoft per Blogbeitrag einen Zusammenschluss bekannt gegeben, dieses Mal werden Nutzerproteste aber sicherlich ausbleiben. Denn laut Microsoft bekommt die klassische Anwendung alle Verbesserungen der UWP-Variante, letztere verschwindet auch später. Von einem echten Aus für OneNote für Windows 10 kann man aber auch nicht sprechen, da die einst klaren Grenzen zwischen Microsoft Store- und Desktop-Anwendungen heutzutage ohnehin nicht mehr bestehen.

Aus zwei mach eins

Microsoft: "Die Fortschritte in Windows und Office werden es uns ermöglichen, die beiden Anwendungen zu vereinheitlichen, so dass man die Einfachheit einer einzigen OneNote-Anwendung unter Windows genießen kann, während man jene Oberfläche und die Funktionen nutzt, mit denen man bereits vertraut ist." Dieses Abgleichen der Anwendungen wird aber nicht über Nacht vonstattengehen, sondern in den nächsten zwölf Monaten in einer Serie von Updates durchgeführt. Man werde "wichtige bestehende Funktionen, die derzeit nur in OneNote für Windows 10 verfügbar sind" in OneNote integrieren. Welche das sind, teilte Microsoft aber bisher nicht genauer mit. Wer derzeit OneNote für Windows 10 nutzt, wird in der zweiten Hälfte von 2022 eine Aufforderung erhalten, zur anderen OneNote-App zu wechseln. Die UWP-Ausgabe wird nicht sofort eingestellt, Microsoft gewährt Anwendern zum Umstieg einen großzügigen Zeitraum. Bis Oktober 2025 sollten Nutzer aber wechseln, denn dann erreicht die Windows 10-Version den End-of-Support-Zeitpunkt. Eine Auswirkung auf die Versionen für MacOS, iOS, Android oder das Web hat das alles nicht. Download Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Comeback vollzogen: OneNote (2016) ist wieder Teil von Office Microsoft muss die Funktionalität von OneNote in Teams einschränken OneNote 2016 ist zurück: Entwicklung läuft wieder, jetzt mit Dark-Mode OneNote-Update: Abhilfe für das größte Problem der Windows 10-App OneNote: Das beliebte Notizprogramm bekommt endlich ein Dark Theme Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 06.08.2021 12:06 Uhr Mehr:

Office

Autor:Witold Pryjda 6 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 03:34 Uhr Chuwi SurPad 10.1-Zoll Tablet, Tablett PC 4G LTE,4GB RAM 128 GB ROM, Android 10.0, Octa Core Prozessor, 1920 1200 FHD IPS, Dual SIM, 2.4G, 5G WiFi, GPS, OTG, 8 MP+8 MP Kamera, Bluetooth 5.0, 8000mAh Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Neueste Downloads SmartFTP Download - Einfaches und sicheres FTP-Programm Dropbox Download - Dateisynchronisation für die Cloud 4K Video Downloader - Videos von YouTube herunterladen Mehr Downloads Video-Empfehlungen Beliebt im Preisvergleich Office: Office Preisvergleich Neue Nachrichten Themen-Übersicht Beliebte Nachrichten 1 Nur noch heute: Media Markt startet den großen Gönn-Dir-Dienstag 2 Resterampe statt Müllpresse: Amazon startet neue Retourenverwertung 3 Sponsoren lassen Activision Blizzard fallen wie eine heiße Kartoffel 4 FritzOS 7.28: Neues Wartungsupdate für weitere FritzBoxen verfügbar 5 Strafantrag gegen IT-Expertin: CCC meldet der CDU keine Lücken mehr Videos Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,124475.html


Kommentare


Werbung