XXX-Porno-Anbieter "kapert" News-Webseiten in den USA

24.07.2021 11:00
WinFuture
Durch das bereits im Jahr 2017 erfolgte Ende des Video-Hosters vid.me haben nun große US-Nachrichtenseiten eine böse Überraschung erlebt. Ein Anbieter von Hardcore-Pornos hat die Domain übernommen und die dort zuvor gehosteten Videos mit Sex-Filmchen ersetzt.
Rund vier Jahre nach dem Aus für die YouTube-Alternative vid.me hat der neue Besitzer der Domain für ganz schön Aufregung gesorgt: 5 Star HD Porn hat die Seite übernommen und bietet dort nun klar dem Hardcore-Porno-Bereich zuzuordnende Inhalte an.

Ausgerechnet in den prüden USA

So kam es, dass viele bekannte US-Blogs und Webseiten gestern plötzlich in ihren eigentlich jugendfreien Artikeln sehr explizite Erwachsenen-Unterhaltung von 5 Star HD Porn anzeigten. Dank Vorschaubildern in den eingebundene Videos konnte man sich den anzüglichen Inhalten kaum entziehen. Die Leser waren entsprechend entsetzt und meldeten die Inhalte laut Medienberichten dann zuhauf bei den Betreibern und beschwerten sich lautstark. Das Fiasko ereignete sich, weil prominente Websites vor Jahren auf die Domain vid.me vertrauten, um Streaming-Videos in ihre Artikel einzubetten - und nach dem Ende der Plattform keine Bereinigung durchführten. Betroffen waren unter anderem die Washington Post, HuffPost, The Verge, das New York Magazine und Mashable. Alle Seiten nutzen zuvor die YouTube-Alternative vid.me und sind nun zu Opfern einer Marketing-Kampagne des Porno-Anbieters geworden. Denn anders als mit einem PR-Coup kann man das Geschehene kaum erklären. Das Vice-Magazin hat bei 5 Star HD Porn nachgefragt, wie es denn sein kann, dass alte Embeded-Codes von vid.me jetzt Inhalte von 5 Star HD Porn anzeigen. Eine Antwort kam darauf bisher nicht. Vid.me war zunächst von Giphy übernommen worden. Später wechselte die Domain dann wohl noch einige Male den Besitzer, bis sie nun bei dem Porno-Anbieter angekommen ist.

Siehe auch:

Namens-Problem: Spitzenpolitiker bleibt in Porno-Filtern kleben Nach schweren Vorwürfen: Pornhub bekommt Identifikationssystem Kahlschlag: Pornhub hat gerade einen Großteil seiner Videos gelöscht Wutrede: Medienaufseher wettert gegen Porno-Portale & fordert Sperre Diese Nachricht empfehlen    Weitere Nachrichten zum Thema Lehrer suchen stabile Streaming-Plattformen, nutzen Twitch & Pornhub Großbrand im üppigen Luxus-Anwesen des PornHub-Chefs Pflanzliche Pornografie? Facebook löscht Foto eines weißen Spargels Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 23.07.2021 11:09 Uhr Mehr:

Sicherheit

Autor:Nadine Juliana Dressler 20 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 09:25 Uhr Teclast F5 Laptop 11.6-Zoll, 360° Convertible Notebook 8 GB RAM + 256 GB SSD Windows 10, IPS Touchscreen Ultrabook, Intel Celeron N4100 Prozessor 2.4G/5G Wlan Micro-Hmdi Typ-C (999g) Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Neueste Downloads WhatsApp Desktop - Windows-Client für den beliebten Messenger DbVisualizer - Umfangreiche Datenbankverwaltung Brave Browser Download - Web-Browser mit Werbeblocker Mehr Downloads Video-Empfehlungen Beliebt im Preisvergleich Sicherheit & Backup: Sicherheit & Backup Preisvergleich Neue Nachrichten Themen-Übersicht Beliebte Nachrichten 1 Office 2021: Microsoft bringt wieder Pakete ohne Abo in den Handel 2 Windows 10 21H2: Alternative zu Windows 11 erhält weiteres Update 3 Tipps für WhatsApp: Sprachnachrichten einfach in Text umwandeln 4 Solarzellen: Forscher haben den Stromfluss um den Faktor 1000 erhöht 5 Letzte Chance: Die günstigen Saturn Jubiläums-Deals enden 20 Uhr Videos Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,124218.html


Kommentare


Werbung