Google Stadia am TV: Smartphone könnte bald als Controller dienen

09.05.2021 11:13
WinFuture
Aktuell kann Googles Game-Streaming-Dienst Stadia nur über einen Um­weg auf TV-Geräten genutzt werden. Wer keinen Controller besitzt, kann die Plattform nicht verwenden. Über einen Bridge-Modus ist es dann bald möglich, auch Smartphones als kabellose Controller einzusetzen.
Der Bridge-Modus lässt sich laut 9to5google in der neuesten Version der Stadia-App für Android finden. Sobald der Modus aktiviert wurde, werden Controller-Signale vom Smart­pho­ne aus verschickt, sodass das Telefon zur Steuerung von Spielen eingesetzt werden kann. Die Nutzer können entweder über den Touchscreen spielen oder ein Gamepad an das Smart­pho­ne anschließen. Ob der Modus auch mit Bluetooth-Controllern funktioniert, bleibt offen.

Umweg über den Chromecast Ultra nötig

Derzeit gibt es nur eine offizielle Möglichkeit, um Stadia auf Fernsehern ausführen zu kön­nen. Neben einem Chromecast Ultra wird der proprietäre Stadia-Controller benötigt. Der Streaming-Stick muss über eine drahtlose Verbindung mit dem Controller gekoppelt werden. Da der alte Chromecast kein Bluetooth unterstützt, muss die Verbindung über die Google-Server hergestellt werden. Bislang steht Stadia noch nicht für die neueste Chromecast-Generation zur Verfügung. Der umständliche Verbindungs-Prozess bringt das Problem mit sich, dass der Stadia-Controller nicht zusammen mit anderen Geräten genutzt werden kann, ohne die Kopplung aufzuheben. Wann der neue Bridge-Modus an alle Nutzer der Stadia-App verteilt wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch ziemlich unklar. Vermutlich wird das Feature momentan getestet und dann in den kommenden Wochen ausgerollt. Bis dahin müssen sich die Nutzer wohl noch gedulden. Siehe auch: Stadia-Team kommt nicht zur Ruhe: Produktchef verlässt Google Google Stadia: Übersicht der wichtigsten Infos, Spiele und Preise Spiele-Streaming: Google Stadia legt zu - Letzter Halt Indie-Games? Stadia als Lachnummer: Schuld daran war wohl mieses Management Stadia-Chaos: Entlassungen verhindern das Patchen von Spielen Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Stadia-Team kommt nicht zur Ruhe: Produktchef verlässt Google Google Stadia: Übersicht der wichtigsten Infos, Spiele und Preise Spiele-Streaming: Google Stadia legt zu - Letzter Halt Indie-Games? Stadia als Lachnummer: Schuld daran war wohl mieses Management Stadia-Chaos: Entlassungen verhindern das Patchen von Spielen Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Sonntag, 09.05.2021 09:36 Uhr Mehr:

Google Stadia, Cloud

Autor:Tobias Rduch 1 Kommentar Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue Bilder zum Thema Nintendo Spielestudio Deutschland: Gaming-Markt 2020 Der Epic Games Store in Zahlen ViewSonic Elite Gaming-Monitore Videos zum Thema Spiele Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,122826.html


Kommentare


Werbung