Neuer Elektromotor soll weltweit enorme Mengen Strom einsparen

06.03.2021 09:48
WinFuture
Ein US-Unternehmen hat mit den Tests eines neuen Elektromotors be­gon­nen, der durch eine etwas intelligentere Steuerung signifikant weniger Energie benötigt. Unterstützung gibt es dafür von Robert Downey Jr. und Bill Gates.
Die Firma Turntide Technologies argumentiert, dass ihr neuer Motor in zahlreichen An­wen­dun­gen zum Einsatz kommen könnte und dadurch das Potenzial mitbringt, einen spür­ba­ren Einfluss auf den weltweiten Energiebedarf zu haben. Denn auch wenn man es kaum wahr­nimmt, arbeiten Elektromotoren an allen möglichen Stellen in unserem Alltag und tragen so einen erheblichen Teil zum Stromverbrauch bei. Kommt es hier zu nennenswerten Ein­spa­run­gen, wür­de das den Klimaschutz deutlich voranbringen. Die Idee hinter dem verbesserten System ist im Grunde einfach: Bisher verändern sich zwar die Magnetfelder in einem Elektromotor und treiben die rotierende Welle dabei durch die Re­ak­ti­on mit starren Festmagneten an. Doch fließt dabei stets die gleiche Menge Strom in das System, von dem ein nicht zu verachtender Teil einfach verpufft - denn der Strom fließt hier weiter, während die dabei erzeugten Magnetfelder gar keinen antreibenden Effekt haben. Bei dem neuen Motor von Turntide sorgt eine Steuerungselektronik hingegen dafür, dass nur dann Strom fließt, wenn tatsächlich auch eine Wirkung erzielt werden kann. Das klingt recht trivial, allerdings müssen hier sehr schnelle Schaltungen vorgenommen werden. Die dafür notwendigen Controller standen lange gar nicht zur Verfügung und erst in der jüngsten Zeit ist es möglich, diese in ausreichender Qualität und großen Stückzahlen zu kleinen Preisen zu produzieren.

Große Ziele

Nun, da das Konzept umgesetzt werden kann, hat man gleich Großes vor. "Unsere Mission be­steht darin, alle Motoren auf der Welt zu er­set­zen", sagte Firmenchef Ryan Morris. Oder zu­min­dest in den 95 Prozent der An­wen­dun­gen, bei denen das überhaupt möglich ist. Aktuell laufen im Rahmen einer Pilotphase erst einmal Einsätze in großen Belüftungsanlagen für Ge­bäu­de, wo man den Energieverbrauch bei den Ventilator-Antrieben um 64 Prozent re­du­zie­ren konnte. Die Motoren müssen nun allerdings für weitere Anwendungsbereiche weiterentwickelt werden. Denn es werden vor allem auch viele kleinere Varianten benötigt, die beispielsweise kom­pak­te­re Klimaanlagen, Kühlschränke und Wärmepumpen antreiben. Und auch flexiblere Mo­to­ren für Elektrofahrzeuge werden benötigt. Finanzielle Hilfe kommt dabei von der Foot­print Coa­li­tion des Schauspielers Robert Downey Jr., den Breakthrough Energy Ventures von Bill Gates, dem Amazon Climate Fund, der Organisation Future Shape von iPad-Erfinder Tony Fadell sowie den BMW iVentures. Siehe auch: HET: Vater und Sohn entwickeln komplett neuartigen Elektromotor Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema HET: Vater und Sohn entwickeln komplett neuartigen Elektromotor Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 05.03.2021 15:42 Uhr Mehr:

Stromversorgung

Autor:Christian Kahle 33 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Beliebte Downloads zum Thema 1 Don't Sleep Download - Windows 10 Standby ausschalten 2 BATExpert - Informationen zum Laptop-Akku auslesen 3 BatteryBar Basic - Akkustandanzeige für Laptops 4 AutoPowerOptionsOK Download - Energieoptionen anpassen 5 Intelligent Standby List Cleaner - Ruckler in Spielen reduzieren Neue Bilder zum Thema Bitcoin verbraucht mehr Strom als die Niederlande Intel Tiger Lake gegen AMD - Akku-Leistung Apple MagSafe Duo Ladegerät Windows 10 Update-Standby-B­ug Videos zum Thema Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,121580.html


Kommentare


Werbung