GPU-Hersteller Nvidia macht eine bemerkenswerte Entwicklung durch

26.02.2021 10:25
WinFuture
Der Grafikchip-Hersteller Nvidia macht seit Jahren eine erstaunliche Entwicklung durch. Das Unternehmen wächst und wächst und benötigte weniger als zwei Jahre, um den Umsatz mit seinen Grafikprozessoren zu verdoppeln.
Das Unternehmen hat es im vierten Quartal des nun abgeschlossenen Geschäftsjahres geschafft, die Marke von 5 Milliarden Dollar binnen drei Monaten erstmals zu übertreffen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erreichte Nvidia noch Einnahmen in Höhe von 3,01 Milliarden Dollar. Unter dem Strich verblieb dann ein Gewinn von fast 1,5 Milliarden Dollar, was 53 Prozent mehr als vor einem Jahr sind. Die Basis des Geschäfts sind weiterhin die traditionellen Grafikkarten, die insbesondere bei Gamern gefragt sind. Längst weiß man die Fähigkeiten der Chips, die sie für Grafikberechnungen so gut machen, aber auch in anderen Bereichen zu schätzen, in denen recht ähnliche Aufgaben abzuarbeiten sind. Insbesondere in Datenzentren und beim Bau von Supercomputern spielen die Chips daher eine zunehmend wichtige Rolle. So konnte Nvidia auch seinen Umsatz im Datacenter-Geschäft binnen eines Jahres mehr als verdoppeln.

Kryptomining spielt kaum eine Rolle

Deutlich weniger bedeutend ist inzwischen der Verkauf von Grafikkarten an Kryptominer. Das Geschäft lässt sich hier ohnehin nicht komplett eingrenzen, da Nvidia hierfür keine eigenen Produkte anbietet. Nvidia-Chef Jensen Huang schätzt den Umsatz in dem Bereich aber auf einen Wert zwischen 100 Millionen und 300 Millionen Dollar im Quartal. Im März wird Nvidia allerdings beginnen, so genannte "Crypto Mining Processors" (CMPs) zu vertreiben. Dabei handelt es sich im Grunde um normale Grafikkarten, bei denen aber beispielsweise auf Display-Anschlüsse verzichtet wird. Der Hersteller produziert aber erst einmal nur wenige dieser Produkte und rechnet im kompletten Geschäftsjahr auch nur mit einem Umsatz von gerade einmal rund 15 Millionen Dollar.

Siehe auch:

Nvidia: GPU Technology Conference findet erneut rein virtuell statt Nvidia bremst Mining mit GeForce RTX 3060 aus, bringt dedizierte CMPs Nvidia: Offizielles Release-Datum der GeForce RTX 3060 bestätigt Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Nvidia: GPU Technology Conference findet erneut rein virtuell statt Nvidia bremst Mining mit GeForce RTX 3060 aus, bringt dedizierte CMPs Nvidia: Offizielles Release-Datum der GeForce RTX 3060 bestätigt Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 25.02.2021 13:18 Uhr Mehr:

Nvidia

Autor:Christian Kahle 6 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue Nvidia-Bilder Nvidia GeForce RTX 3000 Mobile Nvidia GeForce RTX 3060 Ti @Strife212 installiert Crysis 3 auf dem VRAM der RTX 3090 Zotac GeForce RTX 3080 Trinity Videos zum Thema Nvidia Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,121428.html


Kommentare


Werbung