Xbox Live hatte vergangene Nacht einen ungewöhnlich langen Ausfall

26.02.2021 11:10
WinFuture
Wer gestern Abend eine Runde Xbox spielen wollte und auf digitale Titel angewiesen war, der konnte und musste schnell feststellen: Nichts geht mehr. Das ist nicht ungewöhnlich, normalerweise dauern solche Störungen aber nicht lange. Nicht so jene von letzter Nacht.
Die Probleme mit den Gaming-Netzwerken von Microsoft haben um 21.15 Uhr mittel­eu­ro­päischer Zeit begonnen. Erst kurz vor vier Uhr früh gab der Redmonder Konzern eine Entwarnung und teilte mit, dass die Netzwerke wieder so laufen wie sie sollen. Kein Unternehmen ist vor Ausfällen von Online-Diensten sicher, eine Downtime von fast sieben Stunden ist aber dennoch höchst ungewöhnlich.

Massive Störung

Glück hatten nur jene, die zum Zeitpunkt bzw. Beginn des Ausfalls bereits eingeloggt waren. In diesem Fall konnten die Spieler zumindest auf ihre digitale Bibliothek zugreifen. Der Ausfall der Xbox Live-Server weitete sich später aber sogar noch aus, sodass auch weitere Dienste wie xCloud, Multiplayer und Store nicht nutzbar waren. Der Xbox Support teilte zunächst mit, dass man die Angelegenheit untersucht, später wurden die Probleme als "großer Ausfall" klassifiziert. Bisher hat Microsoft nicht mitgeteilt, was dafür verantwortlich war. Wie erwähnt sind Server-Probleme auch für Cloud-Größen wie Microsoft nicht ungewöhnlich bzw. ist auch der Redmonder Konzern nicht davor gefeit. Normalerweise sind diese aber eben in weniger als einer Stunde behoben. Zuletzt gab es einen ähnlich massive Probleme bei Microsoft im vergangenen Herbst: Damals führte eine veränderte Konfiguration am Azure Active Directory Service zu einem langen und weitreichenden Ausfall von Microsoft-Diensten, Outlook, Office 365, Microsoft Teams sowie Azure. Damals wurde die falsche Konfiguration zwar umgehend rückgängig gemacht, Hochfahren und Wiederherstellen der Dienste benötigte aber trotzdem mehrere Stunde - auch weil die ersten Rollback-Schritte nicht erfolgreich waren. Ob etwas Ähnliches auch hier vorlag, ist natürlich Spekulation, es ist aber zu hoffen, dass Microsoft verrät, was tatsächlich passiert ist. Mehr zum Thema: Xbox Series X Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema PS5 und Xbox als Chefsache: Biden lässt Chip-Knappheit untersuchen Xbox Series X: Der "FPS Boost" funktioniert nicht bei allen Spielen Xbox Series X: Neuer "FPS Boost" bringt 120 FPS für ältere Spiele Metro Exodus: Neuauflage kommt für PS5, Xbox Series X/S und PC Xbox Series X/S: Update liefert Workaround für Controller-Probleme Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 26.02.2021 09:28 Uhr Mehr:

Xbox Series X, Xbox One

Autor:Witold Pryjda 6 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Beliebt im Preisvergleich Xbox Series X & Series S: Xbox Series X & Series S Preisvergleich Videos zum Thema Xbox Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,121443.html


Kommentare


Werbung