Panne im Edge-Browser: Microsoft bewarb illegale Nintendo-Spiele

16.02.2021 11:13
WinFuture
Monatelang schienen illegale Kopien bekannter Nintendo-Spiele als Er­wei­te­rung für den Microsoft Edge-Browser geduldet worden zu sein. Nach­dem die Redmonder selbst Games wie Mario Kart 64, Super Mario Bros. und Co. bewarben, schob man den Emulatoren jetzt einen Riegel vor.
Die Kollegen von The Verge sind in den letzten Tagen vermehrt auf illegal wirkende Emulatoren diverser Spiele des japanischen Entwicklers Nintendo gestoßen, die scheinbar seit Oktober 2020 in den Bibliotheken für Edge-Erweiterungen gelistet waren. Zu den dort angebotenen Spielen gehörten unter anderem die Titel Mario Kart 64, Super Mario Bros., Sonic the Hedgehog 2, Pac-Man, Tetris, Cut The Rope und sogar das von Microsoft ent­wi­ckel­te Minecraft. Abseits davon wurden diverse Mobile-Games wie 2048, Flappy Bird, Fruit Ninja und Temple Run gesichtet. Nintendo Switch: Vier "neue" NES- und SNES-Spiele für Retro-Fans

Spiele-Extensions wurden entfernt, Untersuchung eingeleitet

Insgesamt entdeckten die Reporter 35 Spiele von zehn dubiosen Entwicklern, die sich als "GamePro Inc", "Gamelands", "StayReal" und "Kday" bezeichnen. Somit war schnell klar, dass es sich bei den langzeitig verfügbaren Emulatoren nicht um Produkte aus offizieller Quelle handelte. Ein Riegel wurde der Verbreitung allerdings erst nach der Veröffentlichung des Beitrags vorgeschoben, sodass mittlerweile nahezu alle illegalen Kopien und die in­vol­vier­ten Microsoft Edge-Erweiterungen entfernt wurden. Für die Krönung der Ma­chen­schaf­ten sorgten die Redmonder jedoch selbst. In einem mittlerweile gelöschten Twitter-Pos­ting (via ResetEra) soll der offizielle Microsoft Edge Dev-Account die vermeintlichen Retro-Spiele von Nintendo selbst beworben haben. Nach Angaben der beiden Unternehmen wird die Situation rund um die Emulatoren derzeit genauer untersucht. Vor allem der japanische Entwickler ist bekannt dafür, aktiv gegen öf­fent­li­che ROMs und Software-Piraterie vor­zu­ge­hen. Somit sollte man bei der Sich­tung ent­spre­chen­den Materials davon ausgehen, dass es sich um illegale Kopien der Spiele handelt. Siehe auch: Microsoft wollte Nintendo übernehmen: "Die haben sich kaputtgelacht" Zelda-Serie à la Game of Thrones: Nintendo stoppte Projekt nach Leak Nintendo tauscht zwei Jahrzehnte altes Multiplayer-Server-System aus Nintendo stellt klar: Es gibt keine Pläne für eine verbesserte Switch Zelda 64: Prototyp-Version versetzt Nintendo-Fans in helle Aufregung Diese Nachricht empfehlen Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Montag, 15.02.2021 13:31 Uhr Mehr:

Nintendo Switch

Autor:Stefan Trunzik 1 Kommentar Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Beliebt im Preisvergleich Nintendo Switch: Nintendo Switch Preisvergleich Nintendo-Switch-Bilder Nintendo Switch Fortnite Bundle Dr. Kawashimas Gehirn-Jogging für Nintendo Switch SNES-Controller für Nintendo Switch Nintendo Switch Joy-Cons Patent Nintendo Switch Disney Tsum-Tsum Festival Set Nintendo Switch Lite Nintendo-Switch-Videos Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,121221.html


Kommentare


Werbung