WhatsApp informiert die Nutzer im Status-Bereich über Neuerungen

31.01.2021 09:45
WinFuture
Der Messenger-Dienst WhatsApp wurde in den letzten Wochen von vielen Nutzern kritisiert, da die Datenschutz-Richtlinien außerhalb von Europa geändert werden sollten. Nun versuchen die Entwickler, die Nutzer über Werbung im Status-Bereich von der Sicherheit zu überzeugen.
Seit gestern kommen bei einigen WhatsApp-Nutzern neue Inhalte auf der Status-Seite zum Vorschein. Während sich hier normalerweise die aktuellen Storys der Kontakte finden lassen, wurden die neuen Einträge von WhatsApp selbst platziert. In der Status-Meldung gibt das Unternehmen bekannt, dass Neuigkeiten zu WhatsApp zukünftig über diesen Weg verbreitet werden sollen. Dabei kann es sich um neue Funktionen oder Aktualisierungen handeln. Gleich in der ersten offiziellen Story betont WhatsApp, dass der Einsatz des Konzerns für die Privatsphäre seiner Nutzer keine Neuerung ist. Das Unternehmen habe keinen Zugriff auf die persönlichen Nachrichten oder Anrufe der Nutzer, da diese mit einer sicheren Ende-zu-Ende-Verschlüsselung übermittelt werden. Hiermit möchte der Messenger-Dienst offenbar seinen angeschlagenen Ruf retten und den Nutzern ein Sicherheits-Gefühl vermitteln.

Werbung lässt sich nicht deaktivieren

Das scheint bei vielen Nutzern allerdings überhaupt nicht gut anzukommen. Derzeit ist es nicht möglich, die offiziellen Status-Updates zu blockieren. Manche Smartphone-Besitzer befürchten sogar, dass neben der Eigenwerbung bald auch Beiträge von anderen Firmen im Status auftauchen könnten. Facebook hatte in der Vergangenheit angedeutet, WhatsApp mit Hilfe von Werbung monetarisieren zu wollen. Das dürfte weitere Nutzer zum Absprung auf Alternativen wie Signal und Telegram bewegen. Unser WhatsApp Special Download Siehe auch: Telegram macht es jetzt sehr einfach, WhatsApp-Chats zu importieren WhatsApp Web: Fortan wird biometrische Authentifizierung benötigt WhatsApp-Aufregung spült dem Klassiker ICQ plötzlich Nutzer zu Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Telegram macht es jetzt sehr einfach, WhatsApp-Chats zu importieren WhatsApp Web: Fortan wird biometrische Authentifizierung benötigt WhatsApp-Aufregung spült dem Klassiker ICQ plötzlich Nutzer zu Nach Rechtsstreit mit Blackberry: WhatsApp bekommt Funktion zurück WhatsApp verschiebt nach Ärger um neue AGB das Inkrafttreten Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Samstag, 30.01.2021 21:56 Uhr Mehr:

WhatsApp, Facebook, Soziale Netzwerke

Autor:Tobias Rduch 14 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue WhatsApp-Downloads WhatsApp für Android: APK-Version WhatsApp Desktop - Windows-Client für den beliebten Messenger WhatsFapp 1.25: Alternativer WhatsApp-Client für mehrere Accounts WhatsApp Plus für Android: APK Version 6.76 Neue WhatsApp-Screenshots Dark Mode für WhatsApp Web und WhatsApp Desktop WhatsApp Gruppenchat-Leak WhatsApp Gruppenchats Auto-Löschfunkti­on Dasta - WhatsApp Stalking-App Videos zum Thema WhatsApp Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,120928.html


Kommentare


Werbung