WhatsApp Web: Fortan wird biometrische Authentifizierung benötigt

29.01.2021 09:34
WinFuture
Wer künftig auf WhatsApp Web oder die WhatsApp Desktop-App zu­grei­fen will, muss die Anmeldung ab sofort erst per Fingerabdruck oder Ge­sichts­er­ken­nung über das Smartphone absegnen. WhatsApp will damit weiter für mehr Nutzer-Sicherheit sorgen.
WhatsApp arbeitet weiter daran, bestmögliche Nutzer-Sicherheit zu gewährleisten. Wie heute auf Twitter zu lesen war, wird für die Nutzung von WhatsApp Web und der WhatsApp Desk­top-App ab sofort eine biometrische Authentifizierung des Users benötigt. Wer das nächs­te Mal seine WhatsApp-Nachrichten beispielsweise im Browser überprüfen will, muss die Anmeldung erst per Fingerabdruck oder Gesichtserkennung über das Smartphone be­stä­ti­gen. Bislang genügte es, einen QR-Code mit der Kamera des eigenen Smartphones zu scannen, um sich in WhatsApp Web anzumelden. Wenngleich bequem, barg dieser Vorgang auch ein größeres Sicherheitsrisiko. Theoretisch konnten beliebige Personen Zugang zum Smartphone und somit auch zum WhatsApp-Web-Account eines anderen erlangen. Die biometrische Au­then­ti­fi­zie­rung soll nun für zusätzliche Sicherheit gegen missbräuchliche Nutzung sorgen.

Rollout bereits gestartet

Der Rollout des neuen Features ist sowohl für An­dro­id als auch iOS bereits gestartet. Auf An­dro­id-Geräten, welche biometrische Au­then­ti­fi­zie­rungs­sys­te­me nutzen, wird die Funktion au­to­ma­tisch aktiviert sein. Das gleiche gilt für iOS-Devices mit mindestens iOS-Version 14. Ein­zi­ger Nachteil ist, dass sich das Feature nicht einfach deaktivieren lässt. Wer die biometrische Authentifizierung für WhatsApp abschalten will, muss dafür das ganze biometrische Au­then­ti­fi­zie­rungs­sys­tem des Smartphones deaktivieren. WhatsApp betont, dass die App während der Authentifizierung zu keiner Zeit Zugang zu auf dem Smartphone gespeicherten Daten hat. Der Prozess selbst werde nämlich von den bio­me­tri­schen APIs des jeweiligen Betriebssystems abgewickelt. Unser WhatsApp Special Siehe auch: Nach Rechtsstreit mit Blackberry: WhatsApp bekommt Funktion zurück WhatsApp verschiebt nach Ärger um neue AGB das Inkrafttreten ICQ soll es nochmal bringen: Klassiker in neuer Version aufgelegt Diese Nachricht empfehlen Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 28.01.2021 18:57 Uhr Mehr:

WhatsApp, Facebook, Android

Autor:Johannes Schaller 34 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue WhatsApp-Downloads WhatsApp für Android: APK-Version WhatsApp Desktop - Windows-Client für den beliebten Messenger WhatsFapp 1.25: Alternativer WhatsApp-Client für mehrere Accounts WhatsApp Plus für Android: APK Version 6.76 Neue WhatsApp-Screenshots Dark Mode für WhatsApp Web und WhatsApp Desktop WhatsApp Gruppenchat-Leak WhatsApp Gruppenchats Auto-Löschfunkti­on Dasta - WhatsApp Stalking-App Videos zum Thema WhatsApp Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,120898.html


Kommentare


Werbung