Messenger Signal ist nach Ausfall wieder zurück, aber nicht fehlerfrei

18.01.2021 10:32
WinFuture
Der Messengerdienst Signal meldet, dass alle Dienste des Anbieters wiederhergestellt sind. Zuvor hatte Signal mit massiven technischen Schwierigkeiten gekämpft, da die Plattform nicht mit dem neuen Nutzerandrang zurecht kam.

Überlastung reduziert, Dienst läuft

Laut der Nachrichtenagentur Reuters hat Signal aber schnell reagieren können und die technischen Probleme größtenteils ausräumen können. Einige Probleme bestehen aber weiterhin, es gibt aber eine Lösung. Signal ist einer der Nutznießer, das WhatsApp etwas unglücklich AGB-Änderungen angekündigt hatte. Resultat war, das sich viele Nutzer bei Alternativen Diensten wie Telegram, Viber, Threema, oder Signal anmeldeten und WhatsApp den Rücken kehrten.

Probleme potenzierten sich über Tage

Die ungewohnte Flut von neuen Nutzern überlastete Signal zusehens und es gab eine Reihe von Problemen, bis der Dienst sich schließlich kaum noch nutzen ließ. Seit Sonnabend (16. Januar) soll nun wieder alles wie gewohnt laufen bei Signal. Doch es gibt ein paar Nachwehen. So melden Android-Nutzer, dass sie eine Fehlermeldung bekommen die daraufhin deutet, dass ihre Verbindung nicht sicher sei ("Schlechte verschlüsselte Nachricht"). Das sei aber laut Signal gar nicht der Fall, sondern nur ein Problem nach der Wiederverbindung zum Dienst. Sollte man eine ähnliche Fehlermeldung angezeigt bekommen sei es vielmehr wahrscheinlich, dass man eine noch ausstehenden Nachricht von einem Kontakt hat. Der Empfang war zeitweise gestört, sodass die Chats erst jetzt wieder aktualisiert werden. Signal hat angekündigt, ein Update für die Apps herauszugeben, dass die Problem dann beendet. Der Fehler habe keinen Einfluss auf die Sicherheit des Chats, fügte das Unternehmen hinzu. Der einfachste Tipp ist es jetzt im Menü nach dem Punkt Reset Session zu suchen und so die Verbindung neu zu initiieren. Mehr dazu: Elon Musk ruft zur Nutzung von Messenger Signal auf und Massen folgen WhatsApp: EU-Nutzer müssen Daten nicht mit Facebook teilen (Update) WhatsApp beteuert: Neue Privatsphäre-Richtlinien ändern fast nichts Telegram gewinnt in nur drei Tagen 25 Millionen neue Nutzer Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Börsen-Wahnsinn: Kurs von falschem Signal explodiert nach Musk-Tweet Facebook in Panik? Netzwerk muss werben, um Signal auszustechen Elon Musk ruft zur Nutzung von Messenger Signal auf und Massen folgen Staatstrojaner-Firma will endlich auch Signal-Messenger geknackt haben Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Sonntag, 17.01.2021 16:15 Uhr Mehr:

WhatsApp, Facebook

Autor:Nadine Juliana Dressler 33 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue WhatsApp-Downloads WhatsApp für Android: APK-Version WhatsApp Desktop - Windows-Client für den beliebten Messenger WhatsFapp 1.25: Alternativer WhatsApp-Client für mehrere Accounts WhatsApp Plus für Android: APK Version 6.76 Neue WhatsApp-Screenshots Dark Mode für WhatsApp Web und WhatsApp Desktop WhatsApp Gruppenchat-Leak WhatsApp Gruppenchats Auto-Löschfunkti­on Dasta - WhatsApp Stalking-App Videos zum Thema WhatsApp Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,120642.html


Kommentare


Werbung