Windows 10: Microsoft testet Voice Launcher im aktuellen Insider-Build

28.12.2020 11:05
WinFuture
Das Redmonder Unternehmen Microsoft integriert derzeit einige Features, die ursprünglich für Windows 10X konzipiert wurden, in die aktuellsten Insider-Builds seines Desktop-Betriebssystems. Nun wird der neue Voice Launcher getestet. Hiermit lassen sich Sprachsuchen durchführen.

'Windows Voice Typing' in der Touchscreen-Tastatur

Einem Bericht von Windows Latest zufolge haben Windows 10-Nutzer schon seit Sep­tem­ber die Möglichkeit, ein "Windows Voice Typing" genanntes Feature zu nutzen, um Suchen im Datei-Explorer sowie im Start­me­nü via Spracheingabe durchzuführen. Nun wurde die Funk­tion nicht nur in die Touchscreen-Tastatur, sondern auch in einen Voice Launcher integriert. Die Spracheingabe soll automatisch an allen Stellen des Betriebssystems zum Einsatz kom­men, wo ein Textfeld, das die Windows Search-API verwendet, zum Vorschein kommt. Al­ter­na­tiv kann die Funktion auch mit Hilfe der Tas­ten­kom­bi­na­tion "Windows + H" angezeigt werden.

Feature noch nicht überall verfügbar

Das Feature wird momentan in der neuesten Insider-Version von Windows 10 getestet. Bisher ist die Sprachsuche allerdings erst in bestimmten Regionen verfügbar. Hierzu zählen die USA, Großbritannien, Australien, Indien, Frankreich, Kanada, Brasilien, Deutschland, Italien, Japan und China.

Sprachsuche kann in den Einstellungen deaktiviert werden

Wer keinen Gefallen an der Sprachsuche findet, kann das Feature über die Einstellungen des Betriebssystems deaktivieren. Ab dem Windows 10 Oktober 2021 Update (21H2) könnte die Funktion aber standardmäßig aktiviert sein, sodass die Abschaltung manuell erfolgen muss. Download Siehe auch: Windows 10 Zero-Day-Exploit: Schwachstelle ist trotz Patch noch da Microsoft behebt den Windows 10-Festplattencheck-"Chkdsk"-Bug Windows 10: Version 21H1 ist fertig - bis April nur noch Bugfixes Windows 10: Fataler Fehler nach Festplattencheck mit "Chkdsk"-Befehl Windows 10X: Betriebssystem ohne Support für die Desktop-Treiber Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Windows 10 Zero-Day-Exploit: Schwachstelle ist trotz Patch noch da Microsoft behebt den Windows 10-Festplattencheck-"Chkdsk"-Bug Windows 10: Version 21H1 ist fertig - bis April nur noch Bugfixes Windows 10: Fataler Fehler nach Festplattencheck mit "Chkdsk"-Befehl Windows 10X: Betriebssystem ohne Support für die Desktop-Treiber Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Sonntag, 27.12.2020 21:57 Uhr Mehr:

Windows 10

Autor:Tobias Rduch 9 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 08:54 Uhr hdmi über Netzwerk Extender und hdmi Game Capture Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Windows 10 im Preisvergleich:


Quelle: https://winfuture.de/news,120262.html


Kommentare


Werbung