Apple iPad Air 4: Vorbestellungen sollen ab dem 16. Oktober starten

14.10.2020 08:42
WinFuture
Die gestrige Apple-Keynote ließ kaum mehr Fragen zum iPhone 12 offen, die zur Verfügbarkeit des neuen iPad Air 4 blieben jedoch un­ge­klärt. Ein gut informierter Insider geht davon aus, dass die Vor­be­stel­lun­gen des iPadOS-Tablets noch in dieser Woche starten.
Das für Oktober angekündigte iPad Air der vierten Generation wartet noch immer auf seinen offiziellen Release-Termin, der jedoch näher liegen soll als erwartet. Schenkt man den Prog­no­sen des meist gut informierten Leakers Jon Prosser Vertrauen, könnte Apple bereits ab Frei­tag, den 16. Oktober, Vorbestellungen für das 10,9 Zoll große Tablet entgegennehmen. Die Auslieferung soll entsprechend ab dem 23. Oktober erfolgen. Damit würde der US-ame­ri­ka­ni­sche Hersteller die selben Termine ansetzen, wie sie für die 6,1-Zoll-Modelle des iPhone 12 und iPhone 12 Pro festgelegt worden. Apple stellt das iPad Air 4 mit neuem A14-Chip offiziell vor

Das neue iPad Air ist nicht weit entfernt vom iPad Pro

Optisch rückt das Apple iPad Air (2020) in diesem Jahr nah an das Design der größeren Pro-Versionen. Der Home Button wird durch gleichmäßige, schmalere Bildschirmrahmen ersetzt, während der Fingerabdrucksensor (Touch ID) innerhalb des seitlich positionierten Netz­schal­ters platziert wird. Als erstes Tablet wird das iPad Air 4 auf den neuen Apple A14 Bionic-Chip setzen, der für einen weiteren Leistungsschub sorgt und abseits davon auch in der iPhone 12-Familie zum Einsatz kommt. Ebenso werden der Apple Pencil der zweiten Generation und Zubehör wie das jüngste Magic Keyboard unterstützt. Unterschiede zum iPad Pro zeigen sich unter anderem im Bereich der Kameras, der Display-Technologien und der Speicherbestückung. Funktionen wie die Gesichtserkennung Face ID, ProMotion (120 Hz), 1 TB Flash-Speicher und ein Dual-Kamera-System samt LiDAR-Sensor bleiben der Pro-Serie vorbehalten. Diese ver­lan­gen jedoch trotz einer Portfolio-Ak­tu­ali­sie­rung im März nach einem weiteren Upgrade, da der Apple A14-Chip des iPad Air 4 seine großen Brüder im 11- und 13-Zoll-Format leis­tungs­tech­nisch bereits abhängt.

Preise, Speicher und Farbvarianten

Während die Verfügbarkeit des iPad Air (2020) noch auf eine offizielle Bestätigung wartet, stehen die Preise bereits seit mehreren Wochen fest. Mindestens 632,60 Euro müssen in das 10,9-Zoll-Tablet investiert werden. Die so genannte Cellular-Version mit 4G-LTE-Modul star­tet hingegen ab 769,10 Euro. Speichervarianten stehen mit 64 GB oder 256 GB neben ins­ge­samt fünf Farbvarianten (Silber, Grau, Roségold, Grün und Blau) zur Auswahl. Siehe auch: Apple iPad (2020) im Test: Mehr Leistung und Funktionen fürs Geld Apple A14 Bionic: Benchmark-Ergebnis zum iPad Air 4 durchgesickert Apple iPad Pro 2021: Erste Tablets mit Mini-LED-Displays in Aussicht Neue iPads: Komplett überarbeitetes iPad Air gibt dank A14-Chip Gas Galaxy Tab S7(+): So will Samsung Surface & iPad Pro ausstechen Diese Nachricht empfehlen Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Mittwoch, 14.10.2020 07:55 Uhr Mehr:

iPad, Apple

Autor:Stefan Trunzik 2 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue iPad-Bilder iPad Air 2020 iPad 8. Generation Apple iPadOS 14 Apple iPad Pro 2020 Videos zum iPad Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,118837.html


Kommentare


Werbung