Warnung vor Billigprodukten: Mehr tödliche Stromunfälle in Deutschland

18.09.2020 11:12
WinFuture
Der Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik vermeldet, dass immer mehr Menschen in Deutschland bei Stromunfälle tödlich verunglücken. Allerdings bleibt die Zahl auf niedrigem Niveau. Die Experten warnen aber vor Billigprodukten.

Mehr tödliche Stromunfälle, insgesamt aber kleiner Anteil der tragischen Unfälle

"Die Anzahl von Stromunfällen mit tödlichem Ausgang nimmt in Deutschland zu": Mit diesem Satz leitet der VDE seine aktuelle Analyse zur Lage in Deutschland ein. 2016 hatten die Experten ein historisches Minimum von 34 Todesfällen durch Stromschläge registriert, bis 2018 stieg die Zahl nach der jüngsten Erhebung um 24 Prozent. "Der Zuwachs auf 42 Personen betrifft ausschließlich Frauen. Starben im Jahr 2016 nur Männer, waren im Jahr 2018 acht Frauen unter den Todesfällen, davon sechs im Haushalt", so der Verband. Bei den Männern liefert die Statistik ebenfalls Zahlen zu den Todesorten. Demnach kamen sieben Personen im Haushalt ums Leben, sechs verstarben in Industrie und Gewerbe, 21 Tote mussten der Kategorie "Sonstige" zugeordnet werden. Genau an diesem Umstand zeigt sich laut dem Verband auch ein Problem: "Leider werden in den Totenscheinen immer seltener die Orte angegeben, an denen sich der Todesfall ereignet hat. Eine belastbare Analyse mit Bezug auf den Ort ist damit kaum möglich".

Vorsicht vor Billigprodukten

Allerdings äußern die Experten eine klare Ver­mutung: Demnach sieht man in der vermehrten Verwendung von Ladegeräten, "auch in Bade­zimmern", eine mögliche Erklärung für den Anstieg der Todeszahlen. Dabei spricht man auch eine klare Warnung vor Billigprodukten aus dem Internet aus. "Wir beobachten mit großer Sorge den Trend, dass vor allem Online-Bestellungen aus dem asiatischen Raum häufig unseren Normen und Standards nicht genügen und damit zu Fehlfunktionen, Kurzschlüssen und Sicherheitsproblemen führen können", schildert Ansgar Hinz, CEO des VDE. Mehr zum Thema: Stromversorgung Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Fahrverbot und Punkte nach Unfall: Tesla-Display ist ein "Handy" Bericht zum tödlichen Uber-Unfall verortet Software- und Design-Fehler Autounfall mit FaceTime: Apple hat keine Mitschuld, Klage abgewiesen HTC Desire 12s: Einsteiger-Smartphone und Design-Unfall in einem Autonomes Fahren: Uber wurde lange vor dem tödlichen Unfall gewarnt Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 17.09.2020 21:13 Uhr Mehr:

Stromversorgung

Autor:John Woll 19 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Beliebte Downloads zum Thema 1 Don't Sleep - Standby und Ruhezustand verhindern 2 Intelligent Standby List Cleaner - Ruckler in Spielen reduzieren 3 BATExpert - Informationen zum Laptop-Akku auslesen 4 AutoPowerOptionsOK - Automatischer Wechsel der Energieoptionen 5 BatteryBar Basic - Akkustandanzeige für Laptops Neue Bilder zum Thema Windows 10 Update-Standby-B­ug Ziegelsteine als Stromspeicher (D'Arcy/Washingt­on University St Louis) Microsoft: Brennstoffzellen für Azure-Datenzentr­en Solar Orbiter Videos zum Thema Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,118326.html


Kommentare


Werbung