Windows 10: Kontakte-App kann vom Nutzer deinstalliert werden

18.09.2020 11:12
WinFuture
Bereits zum Release der Windows 10 Version 1909 hatte das Redmonder Unternehmen Microsoft angekündigt, dass die Kontakte-App zukünftig aus dem Betriebssystem entfernt werden soll. Nun haben Insider die Möglichkeit, die Anwendung zu deinstallieren.
Mit der in Windows 10 eingebauten Kontakte-App können die Nutzer des Redmonder Be­triebs­sys­tems ein plattformübergreifendes Adressbuch anlegen und die dort eingespeicherten Per­so­nen über unterschiedliche Dienste wie Mail und Skype kontaktieren. Wie Deskmodder schreibt, hatte Microsoft im vergangenen Jahr allerdings betont, dass die App nicht mehr wei­ter­ent­wi­ckelt wird. Your Phone soll die Anwendung in Zukunft vollständig ersetzen. Damit bringt die Kontakte-App keinen zu­sätz­li­chen Nutzen mehr mit sich. Daher haben am Insider-Programm angemeldete Nutzer mit dem Windows 10 Build 20215 die Möglichkeit, die Anwendung über einen Rechtsklick im Start­me­nü vom Rechner zu entfernen. Darüber hinaus ist die App nicht mehr in der Taskleiste zu fin­den. Das Programm kann nur noch aus dem Ka­len­der heraus gestartet werden.

Deinstallation via PowerShell möglich

Wer nicht am Insider-Programm teilnimmt, kann die Kontakte-App momentan aus­schließ­lich über die PowerShell oder ein ähn­li­ches Tool entfernen. Nachdem die Kon­so­len-Anwendung geöffnet wurde, muss der Nutzer den Befehl "Get-AppxPackage People | Remove-AppxPackage" (via Winaero) ein­ge­ben und aus­füh­ren. Nach einem Neustart des Computers sollte die App nicht mehr zum Vorschein kommen. Natürlich kann die entfernte Anwendung jederzeit erneut heruntergeladen werden. Die App lässt sich im offiziellen Microsoft Store finden und kann über diese Seite installiert werden. Windows 10 FAQ Windows 10 Mai 2020 Update

Siehe auch:

Windows 10: Microsoft erklärt Miracast-App zum optionalen Feature Windows 10: Ab Version 2004 werden viele Features optional sein Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Windows 10: Microsoft erklärt Miracast-App zum optionalen Feature Windows 10: Ab Version 2004 werden viele Features optional sein Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 18.09.2020 07:38 Uhr Mehr:

Windows 10

Autor:Tobias Rduch 4 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 09:49 Uhr Minisforum Windows 10 Pro Mini PC, Intel Celeron N4100 Quad-Core Prozessor, 8 GB DDR4 128 GB SSD Desktop-Computer, Unterstützung von 4K HD@60Hz/HDMI VGA Anschluss/Dual WiFi/Gigabit Ethernet/BT 4.2 Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder €


Quelle: https://winfuture.de/news,118327.html


Kommentare


Werbung