Bill und Melinda Gates sind 'schockiert' über 'schreckliche US-Führung'

16.09.2020 10:54
WinFuture
An sich hat es Bill Gates immer vermieden, sich allzu politisch zu äußern, doch die Pandemie und das Versagen der US-Regierung hat bei ihm alle Dämme brechen lassen. Nun hat der Microsoft-Co-Gründer gemeinsam mit seiner Frau die schärfste Kritik an Donald Trump geäußert.
Bill Gates hat bereits in den vergangenen Wochen und Monaten kein Geheimnis daraus ge­macht, dass er die Reaktion der US-Regierung auf den Ausbruch des Covid-19-Pandemie für absolut unzureichend hält. In teils drastischen Worten hat er immer wieder gewarnt, dass das Weiße Haus mehr tun müsse, um nicht am Ende vor Leichenbergen zu stehen. Doch diese sind längst Realität, laut offiziellen Zahlen sind in den USA rund 200.000 Men­schen an Covid-19 gestorben. In gleich mehreren Interviews machten Bill und Melinda Gates nun nicht nur schwere Vorwürfe in Richtung der Trump-Regierung, sondern auch nationalen Einrichtungen wie der Food and Drug Administration (FDA) und der Seuchenbehörde Centers for Disease Control and Prevention (CDC). Gegenüber Stat News sagte Bill Gates: "Wissen Sie, dies war in jedem Schritt eine schlecht gemanagte Situation. Es ist schockierend, es ist unglaublich - die Tatsache, dass wir zu den Schlimmsten der Welt gehören würden." Besonders empört war Gates über die Aussagen des FDA-Chefs Stephen Hahn, der eine Studie in Bezug auf Reduktion der Todesraten grob falsch verstanden und gedeutet hat - und Mathematik-Kenntnisse habe, die schlechter als bei einem Drittklässler seien.

"Mangel an Führung"

Auch Melinda Gates sparte in einem Gespräch mit Axios nicht mit Kritik: Die hohen Todes­raten der USA seien eine direkte Folge eines Führungsmangels: " Wir hatten in dieser Frage ganz offen gesagt eine schreckliche Führung. Und Wissenschaft sollte niemals politisiert wer­den. In der Wissenschaft geht es darum, die Wahr­heit herauszufinden." Sie kritisierte Donald Trump auch ganz offen und meinte, dass es eine "Tragödie" sei, dass Trump gerade jetzt die Finanzierung der World Health Organization (WHO) beende. Die Weltgesundheitsorganisation sei zwar "nicht perfekt", aber diesen Schritt inmitten einer globalen Krise zu machen, sei auch "unsinnig". Mehr zum Thema: Bill Gates Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Bill Gates Sr. gestorben: Einfluss auf Microsoft & Stiftung gewürdigt Elon Musk: Bill Gates hat keine Ahnung - von Elektro-Lastwagen Bill Gates: Elektrische Passagierjets und LKW sind nicht realistisch Monopol: Gates befürwortet Regierungs-Kontrollen von Großkonzernen Bill Gates nennt TikTok-Kauf 'Giftkelch' und Trumps Verhalten 'bizarr' Jetzt meldet sich Bill Gates zum möglichen TikTok-Kauf zu Wort Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Dienstag, 15.09.2020 16:43 Uhr Mehr:

Bill Gates, Microsoft Corporation, Coronavirus

Autor:Witold Pryjda 12 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Bilder zum Thema Bill Gates Bill Gates - Das Leben des Microsoft-Gründe­rs Bill Gates Ice Bucket Challenge Bill Gates als "Secret Santa" Gates´ Idee: Text automatisch in Video umwandeln Videos mit Bill Gates Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,118264.html


Kommentare


Werbung