Facebook zwingt Oculus-Käufer künftig zum Anlegen eines Kontos

20.08.2020 08:54
WinFuture
Bild: Facebook zwingt Oculus-Käufer künftig zum Anlegen eines Kontos Das soziale Netzwerk Facebook ist zwar überaus populär, hat aber auch sehr viele Feinde bzw. Menschen, die es ablehnen. Wenn sie sich für eine Virtual Reality-Brille interessieren, dann bleibt ihnen demnächst keine Wahl als ein Facebook-Konto anzulegen.
Oculus hat per Blogbeitrag bekannt gegeben (via Eurogamer), dass ab Oktober 2020 jeder, der die VR-Brille neu nutzt, sich mit einem Facebook-Konto anmelden muss. Be­ste­hende Nutzer bekommen die Möglichkeit, ihr Oculus-Konto mit jenem von Facebook zusammenzuführen. Letzteres ist zunächst nicht verpflichtend, man kann das bisherige Oculus-Konto noch gut zwei Jahre wie bisher verwenden.

Ab 2023 ist Facebook Pflicht

Nach dem 1. Januar 2023 ist dann aber endgültig Schluss, dann werden auch die Facebook-Verweigerer sich beim großen sozialen Netzwerk anmelden müssen - jedenfalls dann, wenn sie Oculus weiter verwenden wollen. Zu diesem Zeitpunkt könnte es aber auch weitere Probleme geben, da einige Apps oder Games möglicherweise nicht mehr funktionieren werden, warnt Oculus. Oculus Rift S - Neue VR-Brille für den PC vorgestellt Man schiebt hier die Schuld auf die Entwickler, da sich "diese entschieden haben, die App oder das Spiel, das ihr gekauft habt, nicht länger zu unterstützen". Konkret geht es hier aber wohl auch um den Facebook-Zwang, Oculus rechnet also damit, dass sich nicht alle dazu nötigen lassen.

Besitzer sind sauer

Oculus rührt natürlich die Werbetrommel für das Feature, dank der Facebook-Anbindung werde es etwa leichter, Freunde zu finden. Die Reaktion der betroffenen Spieler und auch etwaiger Oculus-Interessenten fiel aber er­war­tungsgemäß aus, nämlich überwältigend mit großer Ablehnung. Viele kündigten an, ihre Oculus-Brille zu verkaufen und sich nach Alternativen umzusehen. Facebook hat Oculus Anfang 2014 übernommen, schon damals befürchteten viele, dass der nun angekündigte Schritt irgendwann unvermeidlich sein wird. Entsprechend ist es durchaus überraschend, dass die Ankündigung erst jetzt erfolgt ist. Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Facebook startet Zusammenlegung von Instagram-Chat und Messenger Facebook schließt QAnon-Gruppe mit 200.000 Spinnern, äh, Mitgliedern Erwischt: OnePlus liefert neue Geräte mit Facebook-Bloatware aus Alle gegen Apple: Auch Facebook kritisiert App-Store-Regeln massiv Trump: Facebook löscht Corona-Behauptung, Kinder seien "fast immun" Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Mittwoch, 19.08.2020 18:26 Uhr Mehr:

Virtual Reality (VR)

Autor:Witold Pryjda 7 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 09:59 Uhr Burgmeister Herren analog Automatik Uhr BM354-362 Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Neueste Downloads Dashlane - Komfortable Passwortverwaltung für Windows AutoPowerOptionsOK - Automatischer Wechsel der Energieoptionen Media Creation Tool - Windows 10 ISO-Datei herunterladen Mehr Downloads Video-Empfehlungen Neue Nachrichten Themen-Übersicht Beliebte Nachrichten 1 Knaller-Preis verlängert: Amazon Echo Dot 3 für günstige 9,99 Euro 2 Huawei-Embargo: Jetzt ist Schluss mit schnellen Android-Updates 3 PlayStation 5: Deutscher Händler verrät möglichen Preis der PS5 4 Nur diese Woche: Neue Saturn-Angebote zum Schnäppchen-Preis 5 SpaceX Starlink: Erste Speedtests sind mehr als vielversprechend Videos Neueste Beliebte Empfehlung


Quelle: https://winfuture.de/news,117739.html


Kommentare


Werbung