Game Turbo: Smartphone-Grafik bald fast wie am PC konfigurierbar

31.07.2020 10:38
WinFuture
Bild: Game Turbo: Smartphone-Grafik bald fast wie am PC konfigurierbar Qualcomm und seine Gerätepartner wollen in naher Zukunft offenbar neue Möglichkeiten für die Anpassungen der Einstellungen bestimmer Fähigkeiten eines Smartphones einführen. Damit soll sich die "Grafik­karte" im Handy fast genau so konfigurieren lassen, wie bei einem PC.
Wie der chinesische Twitter-Nutzer und Smartphone-Spezialist @UniverseIce erklärte, ar­bei­ten Qualcomm und Xiaomi an einem neuen Feature für ein kommendes High-End-Smart­phone. Das Gerät mit dem Namen Xiaomi Mi10 Pro+ soll eine neue Software mit­brin­gen, die Teil des sogenannten Game Turbo ist. Über sie sind detaillierte Einstellungen möglich, heißt es. Anders als beim PC können die Nutzer von Smartphones bisher nur in ver­gleichs­wei­se ge­rin­gem Maß Einfluss auf die Performance-Einstellungen der in dem jeweiligen Gerät ver­bau­ten Komponenten nehmen. Meist kann man nur relativ unspezifisch einen speziellen Spiele­modus ak­ti­vie­ren oder in den Spielen selbst Einstellungen zur Grafikqualität vornehmen. Mit den erweiterten Einstellungen der auf den Screenshots gezeigten Game Turbo App kann man auf Wunsch einerseits zwischen einer Reihe von vorgefertigten Performance-Profilen wäh­len, um für bestimmte Situationen die richtige Konfiguration zu erhalten. So kann man zum Beispiel auch die Akkulaufzeit etwas strecken, wenn die nächste Möglichkeit zur Strom­ver­sor­gung weiter entfernt ist.

Darüber hinaus stehen bei der Auswahl eines anpassbaren Profils ausführlichere Einstellungen zur Verfügung. So lassen sich dann konkrete De­tails wie das Anti-Aliasing, Anisotropisches Fil­tern und Texturfilter ganz nach Belieben mo­di­fi­zie­ren. Ob dies dann allerdings für sämt­li­che Spiele bzw. alle Apps oder nur für be­stimm­te Titel oder Anwendungen gilt, ist derzeit noch offen. Zwar bieten schon jetzt einige Hersteller um­fang­rei­che Einstellungsmöglichkeiten, was die Hard­ware-Kon­fi­gu­ra­tion von Smartphones angeht, doch wäre ein offiziell vom CPU-Lie­fe­ran­ten Qualcomm entwickeltes Tool wohl eine attraktivere Lösung. Wann und auf welchen Ge­rä­ten Xiaomi oder andere Qualcomm-Partner die erweiterte Version der Game Turbo An­pas­sun­gen verfügbar machen wollen, ist derzeit noch offen. Mehr zum Thema: Qualcomm Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Apple iPhone 12: Grafik zeigt neues Smartphone mit kleinerer 'Notch' Samsung baut zukünftig AMDs Radeon-Grafik in Smartphones und Co. Samsung macht auf Apple & baut Smartphone-Grafik komplett selbst AMD verklagt LG & MediaTek: Patentverletzung durch Smartphone-Grafik? Samsung: Künftige Top-Smartphones mit AMD- oder Nvidia-Grafik? Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 30.07.2020 11:56 Uhr Mehr:

Qualcomm

Autor:Roland Quandt 5 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue Qualcomm-Bilder Qualcomm Snapdragon Wear 4100+ Qualcomm Snapdragon 690 Qualcomm Snapdragon X60 Qualcomm Snapdragon 7c & Snapdragon 8c Videos zum Thema Qualcomm Neueste Beliebte Empfehlung
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,117356.html


Kommentare


Werbung