Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Nvidia profitiert enorm vom aktuellen Boom des Supercomputings

23.05.2020 10:39
WinFuture
Bild: Nvidia profitiert enorm vom aktuellen Boom des Supercomputings Der Bedarf an Hochleistungs-Rechnern geht seit einiger Zeit regelrecht durch die Decke. Das hier längst nicht mehr nur große Forschungs­pro­jekte mit von der Partie sind, zeigt sich auch an der Entwicklung des Geschäftsbereichs bei Nvidia.
Die Grafikprozessoren des Herstellers sind nämlich nicht nur bei Gamern sehr beliebt. Auch überall dort, wo große Datenmengen verarbeitet werden müssen, verbaut man die Chips sehr gern - unter anderem auch in den Systemen, die für das Training von KI-Algorithmen riesige Informationsbestände zu durchforsten haben. Das führte nun dazu, dass das Data Center-Geschäft Nvidias im letzten Quartal erstmals die Umsatzmarke von einer Milliarde Dollar reißen konnte. Und auch sonst hat sich Nvidia wieder gut von den Problemen des letzten Jahres erholt. Damals hatte der Konzern vor allem auch damit zu kämpfen, dass durch das Ende des Kryptowährungs-Booms die CPU-Käufe für das Mining deutlich zurückgingen. Von Absatzproblemen durch die Corona-Situation ist wenig zu spüren, lediglich einzelne kleinere Segmente kamen zuletzt nicht auf die gewohnten Absatzzahlen.

Auch Gaming läuft super

Die Data Center-Sparte steigerte ihren Umsatz im Jahresvergleich von 634 Millionen auf 1,14 Milliarden Dollar, was schon dicht an eine Verdoppelung herankommt. Aber auch im Gaming-Geschäft, dem größten Absatzmarkt des Unternehmens, legten die Einnahmen von 1,06 Milliarden auf nun 1,34 Milliarden Dollar zu. Insgesamt kletterte der Umsatz Nvidias von 2,22 Milliarden auf nun 3,08 Milliarden Dollar. Das starke Wachstum spiegelt sich dann auch bei den Überschüssen wider, die vor einem Jahr noch recht schwach waren. Der Nettogewinn kletterte um 133 Prozent auf nun 917 Millionen Dollar. Das Management Nvidias geht davon aus, dass sich die Einnahmen auch im laufenden Quartal weiter gut entwickeln werden. Die Prognose liegt mit 3,65 Milliarden Dollar sogar noch einmal deutlich höher, wobei allerdings erstmals auch die Übernahme des Netzwerk-Ausrüsters Mellanox mit in die Bilanzen einfließt. sentifi.comMarktstimmen zu :

Siehe auch:

Nvidia GA100: Neue Ampere-GPU ist auf KI-Anwendungen ausgelegt Kampfansage bei den Profis: AMD Radeon Pro VII lässt Nvidia zittern Microsoft Surface Book 3 vorgestellt: Neueste CPUs & Nvidia-Grafik Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Nvidia GA100: Neue Ampere-GPU ist auf KI-Anwendungen ausgelegt Kampfansage bei den Profis: AMD Radeon Pro VII lässt Nvidia zittern Microsoft Surface Book 3 vorgestellt: Neueste CPUs & Nvidia-Grafik Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Freitag, 22.05.2020 12:47 Uhr Mehr:

Nvidia

Autor:Christian Kahle Schreibe den ersten Kommentar! Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue Nvidia-Bilder Nvidia A100 Nvidia-GPU-Noteb­ook Line-up 2020 Nvidia GeForce RTX 2080 Ti Cyberpunk 2077 Edition Nvidia GeForce Game Ready Driver 436.02 Videos zum Thema Nvidia Neueste Beliebte Empfehlung
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,115990.html


Kommentare


Werbung