Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Windows 10 Insider Preview mit den neuen App-Icons ist da

21.02.2020 10:24
WinFuture
Bild: Windows 10 Insider Preview mit den neuen App-Icons ist da Microsoft hat eine neue Windows 10 Insider Preview auf den Weg gebracht. Mit dem Build 19569.1000 starten jetzt die neuen App-Icons für Nutzer des Fast Rings, zudem gibt es ein paar wichtige Änderungen und Fehlerbehebungen.
Wie bereits früher am Tag angekündigt, startet Microsoft ab sofort mit der Verteilung der neuen App-Icons für Windows Insider. Wer den Fast Ring ausgewählt hat bekommt mit dem Update auf Build 19569.1000 nun die bunteren App-Icons, die wir bereits genauer vorgestellt hatten. Die neuen Symbole für Mail und Kalender wurden bereits gestartet, in den kommenden Monaten sollen dann viele weitere hinzukommen, schreibt Windows Insider-Manager Brandon LeBlanc im Windows Blog.

Wichtige Fehlerbehebungen

Die neuen Icons sind im Grunde auch die einzigen Neuheiten für diese Buildnummer. Es gibt aber wie immer noch eine Liste an Verbesserungen und Fehlerbehebungen. Dazu gehört, dass das Windows-Team dem Problem der hohen CPU-Last in Verbindung mit ver­schwun­denen OneDrive-Zugängen beheben konnte.

Probleme mit dem Startmenü

Zudem sollten jetzt auch virtuelle Maschinen von Drittanbietern wieder zuverlässiger zusammen mit den Windows 10 Insider Previews laufen. Ein weiteres Problem betraf nicht nur Insider, diese bekommen aber jetzt als erstes die Fehlerbehebung. Es geht dabei um einen Bug, der dazu führte, dass das Startmenü für einige Nutzer nicht mehr wie gewohnt nutzbar war. Wir haben die Release Notes mit den Änderungen für euch übersetzt:

Allgemeine Änderungen, Verbesserungen und Korrekturen für PC

Wir haben ein Problem behoben, das dazu führte, dass OneDrive nicht funktionierte und für einige Insider des vorherigen Builds eine unerwartet hohe Menge an CPU verwendete. Wir haben ein Problem behoben, bei dem SCSI-Treiber bei bestimmten virtuellen Maschinen von Drittanbietern nicht erkannt wurden, was zu c1900191-Fehlern auf diesen Geräten führte. Wir untersuchen weiterhin zusätzliche c1900191-Fehler auf anderen Geräten. Wir haben ein Problem behoben, das die Zuverlässigkeit des Startmenüs nach dem Upgrade für einige Insider beeinträchtigt hat. Wir haben ein Problem behoben, das bei einigen Insidern zu einem Green Screen mit einem SYSTEMTHREAD EXCEPTION NOT HANDLED-Fehler bei neueren Builds führte. Windows 10 20H2 Windows 10 FAQ Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Sicherheitsupdate für Insider-Vorschau von Windows 10 Version 2004 Windows 10 Insider Vorschau mit GPU-Einstellung und neuem Kalender Insider Newsbits: Microsoft informiert nun wöchentlich über Neues Fehlerbehebungen für die neueste Windows 10 Insider Preview sind da Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 20.02.2020 19:48 Uhr Mehr:

Windows 10

Autor:Nadine Juliana Dressler Schreibe den ersten Kommentar! Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 07:05 Uhr 4K Tragbarer Monitor Mobile Display, Uperfect Gaming Portable Monitor 3840x2160 UHD Tragbarer Bildschirm für PS3, PS4, X-Box/Raspberry Pi/PC Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Windows 10 im Preisvergleich:
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,114214.html


Kommentare


Werbung