PlayStation 5: Sony plant Multiplayer-Modus für jedes PS5-Spiel

09.12.2019 09:59
WinFuture
Bild: PlayStation 5: Sony plant Multiplayer-Modus für jedes PS5-Spiel Sony scheint Gefallen an der Co-Pilot-Funktion der Xbox One gefunden zu haben und eine solche auch für die kommende PlayStation 5 anbieten zu wollen. Mehrere Spieler könnten so einen einzelnen Controller steu­ern, um sämtliche PS5-Titel im Multiplayer zu nutzen.
Erneut sind die Kollegen von LetsGoDigital auf ein Patent aufmerksam ge­wor­den, welches von Sony bereits im Mai 2018 eingereicht und nun vom US-Patentamt (US­PTO) veröffentlicht wurde. Es beschreibt ein so genanntes "Shared Controls"-Feature, das von Experten nun in Verbindung mit der Ende 2020 startenden Spiele­konsole PlayStation 5 und deren da­zu­ge­hö­ri­gen DualShock 5-Controllern gebracht wird. Das Prinzip ähnelt dem Co-Pilot der Xbox One, der es ermöglicht, dass einzelne Tasten­bereiche eines Gamepads von verschiedenen Spie­lern ge­steu­ert werden.

Lustiger Multiplayer-Modus: Wenn aus zwei Spielern sechs werden

Das aufgetauchte Geschmacksmuster zeigt deutlich die Intention des ja­pa­ni­schen Her­stel­lers, Ein­zel­spie­ler-Ti­teln sowohl lokal als auch online über die Cloud eine Mul­ti­play­er-Kom­po­nen­ten hin­zu­zu­fü­gen. Als Beispiel wird ein Tekken-ähnliches Spiel aufgeführt, welches nor­mal­er­wei­se von zwei Spielern gesteuert wird. Über eine Aufteilung der Schul­ter­tas­ten, Ana­log-Sticks und Ak­tions-But­tons auf drei un­ter­schied­li­che PS5-Controller könnte man so eine eventuell interessante Drei-gegen-Drei-Situation erschaffen. Ebenso soll eine Multiplayer-Rotation angedacht sein, die den Spie­ler­wech­sel ver­ein­fa­chen soll. Anstatt den Controller auf der Couch wei­ter­zu­ge­ben, übernimmt ein ebenso an­ge­schlos­se­nes DualShock 5-Gamepad die Kontrolle. Gerade die­se Funktion dürfte wohl sinnvoll eingesetzt wer­den können, während die Aufteilung der Steu­erung eher ein lustiges Gimmick zu sein scheint. Noch steht nicht fest ob Sony das Pa­tent für die PlayStation 5-Konsole einsetzen, ob es für jedes Spiel zur Verfügung stehen oder ob der Hersteller auf eigens dafür entwickelte Ti­tel setzen wird. Im Laufe des nächsten Jahres erwarten wir deutlich mehr Informationen zur PS5 und Mi­cro­softs Xbox Project Scarlett. Beide Next-Gen-Konsolen sollen zur Weihnachtszeit 2020 in den Läden stehen und nahezu die gleiche AMD-Hardware beherbergen. Das technische Kopf-an-Kopf-Rennen wird also wie üblich über das Spiele-Port­folio und Features wie diesem Co-Pi­lo­ten entschieden. Siehe auch: PlayStation 5: Alle Infos, Termine und Gerüchte zur PS5 im Überblick PlayStation 5: Leak-Bild zeigt zwei PS5-DevKits in "freier Wildbahn" Samsung könnte PS5 und Xbox Scarlett mit NVMe-SSDs versorgen PlayStation 5: Patent zeigt möglichen neuen Sony PS5-Controller PS5: Erweiterbare SSD-Module könnten für viel Speicherplatz sorgen
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,112868.html


Kommentare


Werbung