Xbox 'Scarlett': Zweite, günstigere Next-Gen-Konsole 'Lockhart' geplant

05.12.2019 11:03
WinFuture
Bild: Xbox 'Scarlett': Zweite, günstigere Next-Gen-Konsole 'Lockhart' geplant Nachdem Microsoft inzwischen schon mehrfach für die "große" Xbox der nächsten Generation getrommelt hat, die man im Rahmen von 'Project Scarlett' mit Codenamen "Anaconda" entwickelt, gibt es nun neue Infor­mationen zum billigeren zweiten Modell mit dem Codenamen 'Lockhart'.
Wie Kotaku von einer Reihe gut informierter Quellen erfahren haben will, plant Microsoft auch weiterhin zwei unterschiedlich teure Varianten von "Project Scarlett". Während das Topmodell "Anaconda" für High-End-Gaming mit 4K-Auflösung konzipiert ist, soll das als "Lockhart" bezeichnete, kleinere Modell immerhin 1440p-Auflösungen erreichen und vor allem Kunden ansprechen, die mit einer Auflösung im Bereich von Full HD (1080p) oder leicht darüber zufrieden sind. Zwischenzeitlich waren massive Zweifel aufgekommen, ob "Lockhart" tatsächlich eingeführt werden würde, da sich Microsoft bei seinen Ankündigungen voll auf das stärkere Modell konzentrierte. Dem neuen Bericht zufolge soll "Lockhart" aber keineswegs aufgegeben worden sein. Es soll sich stattdessen in der Tat um ein günstigeres Modell handeln, das ausschließlich mit Download- und Streaming-Inhalten arbeitet.

Nachfolger der Xbox One S All Digital?

Noch soll die Preisgestaltung unklar sein, doch anscheinend soll die Xbox "Anaconda" die Nachfolge der Xbox One X antreten, während die Xbox "Lockhart" in die Fußstapfen der Xbox One S tritt, die seit einigen Monaten auch als reine "All Digital Edition" ohne optisches Laufwerk zu haben ist. Von den Spieleentwicklern erwartet Microsoft, dass sie mit ihren Produkten beide Varianten der Next-Gen-Xbox bedienen. Mancher fürchtet deshalb, dass sie ihre hohen Ambitionen wegen der technischen Einschränkungen der Xbox "Lockhart" nicht ganz umsetzen können. Einem von Kotaku zitierten Entwickler zufolge, soll die Xbox "Lockhart" in Sachen Grafik-Performance ungefähr mit der aktuellen PlayStation 4 Pro vergleichbar sein, wobei die neue Microsoft-Konsole mit einer SSD statt einer normalen Festplatte ausgerüstet sein soll. Darüber hinaus ist von einer im Vergleich zu aktuellen Konsolen schnelleren CPU die Rede - die sowohl in der Xbox "Lockhart" als auch in der teureren Xbox "Anaconda" zum Einsatz kommt. Die Kollegen von The Verge ergänzen ihrerseits, dass man den Bericht weitestgehend bestätigen kann. Während die Xbox "Anaconda" mit mehr als 10 TeraFLOPs Grafikleistung aufwarten soll, sei die "Lockhart" aber eher im Bereich von rund vier TeraFLOPs angesiedelt. Im Grunde sollen die beiden neuen Konsolen eine weitestgehend identische Hardware-Plattform haben, doch beim günstigeren Modell werden niedrigere Taktraten angesetzt, heißt es. Vermutlich will Microsoft mit der Xbox "Lockhart" vor allem die potenzielle Kundschaft seines Xcloud genannten Game-Streaming-Diensts ansprechen, ähnlich wie man es jetzt auch schon mit der Xbox One S All Digital Edition tut. Denkbar wäre daher auch, dass die günstigere Xbox-Konsole der nächsten Generation den Einstig in die Streaming-Angebote der Redmonder bilden soll und unter anderem im Rahmen von Abonnement-Modellen angeboten wird. Microsofts neue Spielkonsolen sollen rechtzeitig vor Weihnachten 2020 auf den Markt kommen. Mehr zum Thema: Xbox Two Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Volle Abwärtskompatibilität: Xbox Scarlett ist bereits in 'freier Wildbahn' Xbox Scarlett: Keine VR-Funktion, weil kein Konsolen-Gamer das braucht Samsung könnte PS5 und Xbox Scarlett mit NVMe-SSDs versorgen Microsoft verspricht sanften Übergang von Xbox One zur neuen 'Scarlett' Phil Spencer: Werden bei Scarlett nicht Xbox One-Fehler wiederholen GTA 6: Neue Hinweise auf Release für PlayStation 5 & Xbox Scarlett Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Mittwoch, 04.12.2019 20:14 Uhr Mehr:

Xbox Two, AMD

Autor:Roland Quandt 6 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Preisvergleich Xbox One X
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,112803.html


Kommentare


Werbung