Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

PVP wird unfair, Charakteranpassung weitreichend: Neues zu Diablo 4

04.12.2019 10:24
WinFuture
Bild: PVP wird unfair, Charakteranpassung weitreichend: Neues zu Diablo 4 Im Kampf gegen andere Spieler in der offenen Welt darf man in Diablo 4 keine Fairness erwarten, das haben die Entwickler jetzt in einem Inter­view betont. Die Macher sprechen auch über neue Kameraperspek­tiven und das diese zu einer besseren Charakteranpassung führen.

Diablo 4 wird eine offene Welt mit unfairen Kämpfen

Nach der Vorstellung von Diablo 4 hat Blizzard viel Lob für die Rückkehr zu einem düsteren Look und Mechaniken erhalten, die auf den ersten Blick wie eine gute Mischung aus dem zweiten und dritten Teil der Serie wirken. Da der Release aber noch lange auf sich warten lassen wird, waren auch Details zum Spiel eher rar gesät. Jetzt haben die Entwickler in einem Interview mit Ausgamers aber weiteren Einblick in die Zielsetzung der aktuellen Arbeiten gewährt. Diablo 4: Der Ankündigungs-Cinematic-Trailer ist düster und blutig Unter anderem wurde dabei auch das PVP-System besprochen, was in Diablo 4 in Form von speziellen PVP-Zonen in der offenen Welt realisiert werden soll - bei Spielern von Wow Classic löst diese Vorstellung aktuell wohl wenig Begeisterung aus, sorgt das Open-World-PVP aktuell doch für viel Chaos und Frust in dem Blizzard-Titel. Wie die Entwickler betonen, darf man auch in Diablo 4 keine fairen Kämpfe mit ausbalancierten Kräfteverhältnissen erwarten: "Es wird eher an offene Spiele von Diablo II erinnern, bei denen dich auch jemand ganken konnte", so Game Director Luis Barriga. "Wir versprechen den Spielern nicht, dass es ein fairer Kampf wird." Diablo IV Zwar werde man das Spiel von Anfang "mit einem Auge auf PVP-Funktionen" entwickeln, die neue offenen Welt in Diablo bringe aber einfach mit sich, dass Spieler in unfaire Situationen mit Anderen geraten können. Einfachstes Beispiel: Ein Spieler begegnet zwei anderen Mitspielern, die in töten. "Wir haben nicht die Erwartung, dass PVP fein abgestimmt sein wird", so der Game Director.

Charakteranpassung sehr weitreichend

Bisher waren Diablo-Spiele abseits von Cutscenes auf die isometrische Ansicht beschränkt. Auch Diablo 4 wird in vielen Teilen auf diese Ansicht setzen, der Einsatz einer komplett neuen Engine bringt aber mit sich, dass die Entwickler hier mehr Möglichkeiten haben. "Wir haben Momente, in denen wir ein bisschen mit der Perspektive spielen, um entweder ein Wahrzeichen oder einen Ausblick und ähnliches zu zeigen", so Barriga. Außerdem werde es viele Echtzeit-Zwischensequenzen geben, die den Charakter und dessen Ausrüstung aus nächster Nähe zeigen. Genau deshalb habe man sich dazu entschieden, dass Diablo 4 eine detaillierte und umfassende Charakteranpassung enthält. "Jedes Diablo-Spiel hat dieses Feature erweitert", erklärt John Mueller, Art Director des Titels. "Wir waren der Meinung, dass Diablo IV diese Tradition fortsetzen und tiefer gehen sollte", so Mueller weiter. Vor allem die offene Welt und die neuen Möglichkeiten der Darstellung würde mit sich bringen, dass der Wunsch nach einem erkennbar individuellen Charakter weiter steigt: "Wenn du überall den gleichen Barbaren siehst, wäre das kein gutes Gefühl", so Mueller. Anpassungen seien für Gesichtszüge, Frisuren, Narben, Hautfarbe, Make-up, Schmuck und viele weitere Aspekte vorgesehen. Allerdings: Blizzard will darauf achten, dass bei aller Wahlfreiheit die Charaktere immer noch zu der Welt von Diablo 4 passen.
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,112776.html


Kommentare


Werbung