Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Facebook hätte wohl gerne Fitbit gekauft, doch Google kam dazwischen

28.11.2019 11:10
WinFuture
Bild: Facebook hätte wohl gerne Fitbit gekauft, doch Google kam dazwischen Facebook war anscheinend genau wie Google an der Übernahme von Fit­bit interessiert, scheiterte aber wohl in letzter Minute wegen eines zu ge­ringen Gebots. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hatte sich sogar zu einem Treffen mit dem Chef von Fitbit aufgerafft.
Wie der US-Wirtschaftssender CNBC berichtet, war Facebook die in den bei der US-Börsenaufsicht im Zuge der Übernahme durch Google von Fitbit eingereichten Dokumenten genannte zweite Partei, die an einem Kauf des Fitness-Spezialisten interessiert war. Letztlich scheiterte Facebook aber, weil man nicht bereit war, ein höheres Angebot abzugeben. Zuletzt hatte Facebook dem Bericht zufolge 7,30 Dollar für jede Fitbit-Aktie geboten, sein Gebot aber nicht weiter erhöhen wollen. Letztlich bekam dann Google den Zuschlag und verkündete am 1. November, dass man Fitbit zu einem Preis von 7,35 Dollar pro Aktie übernehmen wolle. Ingesamt sollen somit 2,1 Milliarden Dollar für den Kauf von Fitbit durch Google fließen. Welche Ziele Facebook mit einer möglichen Übernahme von Fitbit verfolgte, ist bisher vollkommen unklar. Das Unternehmen bietet bisher nur in einem sehr geringen Ausmaß eigene Hardware-Produkte an, gibt es doch lediglich die "Portal" genannten Systeme für Videotelefonie von Facebook. Natürlich hätte Facebook mit dem Kauf von Fitbit die Möglichkeit bekommen, auch noch die Gesundheitsdaten der Nutzer abzugreifen, um sie langfristig für Werbemaßnahmen zu verwenden. Nachdem man mit dem letzten Gebot gescheitert ist, soll Facebook nun keinerlei weiteres Interesse an einer Übernahme von Fitbit mehr haben. Facebook-Mitgründer und -Chef Mark Zuckerberg hatte sich bereits im Juni 2019 mit Fitbit-Chef James Park getroffen, um sich über den Markt für Wearables-Produkte zu unterhalten. Danach gab es im Juli und September weitere Treffen zwischen den beiden Unternehmenschefs. Im Oktober gab Facebook dann mehrfach Gebote für den Kauf von Fitbit ab. Mehr zum Thema: Wearables Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Google feuert kritische Mitarbeiter, weitere Eskalation ist zu erwarten Google kauft Wearables-Hersteller Fitbit für 2,1 Milliarden Dollar Fitbit Versa 2 Fitness-Smartwatch: AMOLED-Display & Sprachsteuerung Samsung will Fitbit & Co. mit neuen Fitness-Armbändern an den Kragen Fitbit Iconic: Smartwatch mit GPS, HR-Sensor und 4 Tage Akkulaufzeit Pebble wird wohl zerschlagen: Fitbit übernimmt nur Software & Entwickler Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Mittwoch, 27.11.2019 13:42 Uhr Mehr:

Wearables, Facebook, Google LLC, Mark Zuckerberg, Soziale Netzwerke

Autor:Roland Quandt 4 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Neue Wearables-Bilder Fossil Collider HR Hybrid-Smartwatc­h Amazfit GTS Smartwatch Oppo Smartwatch Patent & Design-Konzept IBM Smartphone & Smartwatch Design-Konzept Nubia Alpha Smartwatch-Smart­phone-Hybrid Xbox Smartwatch Trekstor IoT Wearable Dot Smartwatch Schummel-Smartwa­tch für 50 Dollar Fossil Q Wearables Videos zum Thema Wearables Neueste Beliebte Empfehlung
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,112655.html


Kommentare


Werbung