Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Intel verwirrt mit falscher Fehlermeldung für Windows 10 Version 1909

11.11.2019 10:37
WinFuture
Bild: Intel verwirrt mit falscher Fehlermeldung für Windows 10 Version 1909 Schon Mitte Oktober hatte Intel ein Update für seinen Grafiktreiber veröffentlicht, bei dem es hieß, dass er nun offiziell Support für das Windows 10 November 2019 Update mitbringt. Nun melden sich Nutzer, dass der Treiber sich nicht aktualisieren lässt.
Intel hatte sogar Anfang November schon noch ein zweites Update für den Grafiktreiber nachgelegt, der laut den Release-Notes den Windows 10 Version 1909-Support verbessern soll. Stattdessen schlägt das Update auf die neueste Version (6.20.100.7372) des Intel Grafiktreiber mit dem Hinweis "OS not compatible" fehl. Das hört sich zwar im ersten Moment stark danach an, als sei es noch gar nicht so weit mit der Unterstützung der neuesten Windows 10-Version - es ist allerdings viel mehr ein ganz anderes Problem. Entdeckt hatte das unter anderem Karl Wester-Ebbinghaus, der uns das Ganze via Twitter schrieb (@tweet_alqamar). Nachdem er den Kompatibilitäts-Fehler angezeigt bekam, machte er sich auf die Spurensuche. Eine Anfrage bei Intel zu dem Grafiktreiber-Problem brachte die Aufklärung. Die neue Treiber-Version ist demnach gar nicht der Schuldige und es liegt auch nicht an Windows 10 Version 1909. Das Problem ist vielmehr bei der Hardware-Konfiguration zu suchen. Sobald man ein System nutzt, beim dem die primäre Grafikkarte die Intel GPU abschaltet, kann das Treiberupdate nicht durchgeführt werden.

GPU wird erkannt

Der Intel Driver Update- und Support-Assistant erkennt die "abgeschaltete" GPU im Gerätemanager, verweist aber nicht darauf, dass die GPU die man gerade aktualisieren will abgeschaltet ist. Bei älteren Treiber-Versionen hatte die Fehlermeldung aber auch eine bessere Antwort geliefert, was den Fehler auslöst. Das Treiber-Update sollte auf jeden Fall installiert werden, denn es beinhaltet einige wichtige Fehlerbehebungen und sicherheits­relevante Änderungen. Der Treiber setzt mindestens Windows 10 Version 1709 aka Fall Creators Update voraus, sowie Intel Core Prozessoren der sechsten Generation oder neuer. Unterstützt werden auch die Intel Xeon sowie Celeron und Pentium Prozessoren mit Intel HD Graphics. Download Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Neues Intel Grafiktreiber-Update verbessert Windows 10 1909-Support Intel startet Grafiktreiber-Update mit Windows 10 1909 Unterstützung Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Sonntag, 10.11.2019 16:48 Uhr Mehr:

Intel, Windows 10

Autor:Nadine Juliana Dressler 2 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Intels Aktienkurs in Euro Zeitraum: 1 Jahr Weitere Aktien-Informationen Intel Core i9-9900K im Preisvergleich:
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,112307.html


Kommentare


Werbung