Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Epic Games Store: 'Sicherheitslücke' erlaubt es, fremde Games zu nutzen

08.11.2019 11:09
WinFuture
Bild: Epic Games Store: 'Sicherheitslücke' erlaubt es, fremde Games zu nutzen Der Epic Games Store ist bei Spielern nicht gerade sehr beliebt, kritisiert wird vor allem, dass er funktionell sehr zu wünschen übrig lässt. Doch wie vor kurzem bekannt wurde, hat der Steam-Konkurrent auch Si­cher­heits­lücken - in diesem Fall allerdings nicht zum Schaden des Nutzers.
Der Epic Games Store drängte zuletzt ziemlich aggressiv auf den Markt. Anteile will Epic einerseits dank regelmäßiger Gratis-Spiele gewinnen, andererseits hat sich der Entwickler, Publisher und nun auch Distributor mit viel Geld zahlreiche Exklusivtitel gesichert, darunter auch Borderlands 3. Vor kurzem wurde allerdings eine Sicherheitslücke entdeckt, denn im Epic Store war oder ist (es ist nicht bekannt, ob die Lücke bereits geschlossen wurde) es möglich, Titel zu spielen, die man gar nicht besitzt. Wie das Portal CCN berichtet (via MSPowerUser), kann man die Lücke auch fast schon als banal bezeichnen. Epic Games Store gestartet - mit Gratis-Spielen alle 14 Tage

Einloggen genügt

Denn um an "fremde" Spiele zu kommen, benötigt ein Epic-Nutzer nur einen Freund, der zu Besuch kommt und bereit ist, sich mit seinem Konto auf einem anderen Rechner einzuloggen. Jedes Spiel, das daraufhin heruntergeladen wird, kann in weiterer Folge gespielt werden - von egal welchem Konto. So lange der Titel im Verzeichnis von Epic Games installiert ist, kann das Spiel völlig problemlos und ohne eine einzige Fehlermeldung gestartet werden. Es ist nicht das erste Mal, dass der Epic Store mit einem solchen Sicherheitsproblem auffällt. Bereits im September berichtete ein Nutzer, dass er Games auch nach deren erfolgreicher Rückgabe spielen konnte, solange die zuvor installierte Exe-Datei im passenden Epic-Verzeichnis lag. Beides könnte man eventuell auch als Exploit bezeichnen, es ist allerdings nicht bekannt, ob Nutzern, die solche "Fehler" ausnutzen, Konsequenzen drohen - immerhin besitzt der Epic Store auch kein Digital Rights Management. Ob man aber will, dass Nutzer Spiele auf so simple Weise "exportieren" können, darf dennoch bezweifelt werden. Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Fortnite: Leaker zeigt Details zu Kapitel 2, wird von Epic Games verklagt Epic: Wir werden Fortnite-Spieler nicht für politische Meinung bestrafen Ist Fortnite wie Rauchen? Klage gegen Epic wegen der Suchtwirkung Angespielt: Borderlands 3 - Geisel des verhassten Epic Games Store Exklusivität: Epic Games legt für "Control" knapp 9,5 Millionen Euro hin Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 07.11.2019 13:42 Uhr Mehr:

PC-Spiele

Autor:Witold Pryjda 8 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 06:29 Uhr Fityou Bluetooth Soundbar Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder €
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,112256.html


Kommentare


Werbung