Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Amazon Alexa: Flüstermodus kann nun auch in Deutschland genutzt werden

21.10.2019 09:50
PC-Games
Bild: Amazon Alexa: Flüstermodus kann nun auch in Deutschland genutzt werden Amazon hat den Flüstermodus von Alexa nun auch für Deutschland freigeschaltet. Damit wird die Lautstärke von Antworten durch die Sprachassistenz auf Wunsch gesenkt. Vor der ersten Nutzung muss die Funktion via Sprachbefehl oder per Alexa-App?

In den USA kann der Flüstermodus von Amazons Sprachassistenz Alexa bereits seit längerer Zeit genutzt werden. Nun gibt es das Feature auch für hiesige Gefilde und damit für Deutschland. Möglich ist nach Aktivierung das Zuflüstern von Sprachbefehlen. Antworten werden in geringer Lautstärke wiedergegeben, sodass Mitmenschen beispielsweise am Morgen nicht gestört werden.

Aktivieren lässt sich der Flüstermodus bei Alexa durch den Sprachbefehl "Alexa, schalte Flüstermodus ein/aus". Wer das Feature ohne vorigen Zuruf nutzen möchte, kann dieses alternativ auch über die Alexa-App von Amazon einschalten. Dort muss unter Einstellungen der Menüpunkt "Alexa-Konto" ausgewählt werden. Anschließend wird der Flüstermodus unter "Alexa-Sprachantworten" aktiviert. Die leise Ausgabe durch Alexa ist damit nicht permanent. Stattdessen kann die Sprachassistenz zwischen Flüstern und normaler Sprachlautstärke unterscheiden, sodass entsprechend ausgewählt wird. Abseits des Flüstermodus plant Amazon mit weiteren Sprachmodi für die eigene Sprachassistenz. Angedacht ist beispielsweise das Anpassen der Sprachgeschwindigkeit von Alexa. Insgesamt soll es sieben unterschiedliche Geschwindigkeitsmodi geben. Davon seien vier schnellere Optionen als die Standard-Variante sowie zwei langsamere Sprachgeschwindigkeiten geplant. Für die unterschiedlichen Geschwindigkeitsmodi gibt es jeweils unterschiedliche Sprachbefehle. Damit kann das Tempo stufenweise verlangsamt oder verschnellert werden. Auch ist die direkte Rückkehr zur Normalgeschwindigkeit ist vorgesehen.

Auch lesenswert: Echo Loop und Frames: Brille und Ring mit Alexa gehen in die Testphase

Für mehr Transparenz sollen darüber hinaus weitere Funktionen in Kürze sorgen. So soll Alexa beispielsweise danach gefragt werden können, was genau verstanden wurde, nachdem man einen Sprachbefehl erteilt hat. Auch kann mittels "Alexa, warum hast du das getan?" nach Erklärungen für bestimmte Aktionen gefragt werden.

Quelle: via appgefahren.de

# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://www.pcgameshardware.de/Amazon-Echo-mit-Alexa-Hard...


Kommentare


Werbung