Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Razer arbeitet wohl an einem Switch-Klon, der für PC-Spiele gedacht ist

13.09.2019 10:40
WinFuture
Bild: Razer arbeitet wohl an einem Switch-Klon, der für PC-Spiele gedacht ist Über den Erfolg von Nintendos Hybrid-Konsole Switch muss man wohl keine Worte mehr verlieren und auch die Hersteller wissen, was den Japanern hier gelungen ist. Und deshalb ist es kein Wunder, dass sich so mancher vom Switch-Erfolg "inspirieren" lässt.
Eigentlich war Nintendo Switch auf den ersten Blick nichts Revolutionäres, denn hier dachte Nintendo das Konzept der Wii U und eines spezialisierten Tablets weiter. Nintendo-typisch überlegte man sich aber mehrere Besonderheiten, dazu zählten die abnehmbaren Joy-Con-Controller sowie die Möglichkeit, die Konsole sowohl zu Hause am Fernseher als auch unterwegs nutzen zu können.

Für PC-Spiele und/oder zum Streamen

Die Gaming-Spezialisten von Razer arbeiten nun offenbar an einem Gerät, das eine recht große Ähnlichkeit zur Switch hat - sich aber vermutlich im Anwendungszweck bzw. hinsichtlich des unterstützten Systems deutlich unterscheidet. Denn das niederländische Blog LetsGoDigital berichtet, dass Razer ein Patent auf ein an die Switch-Konsole erinnerndes Gerät beantragt hat. Der große Unterschied: Es ist aller Wahrscheinlichkeit nach für PC-Spiele gedacht. Der grundsätzliche Aufbau ist sehr ähnlich: In der Mitte befindet sich ein Tablet-artiger Bildschirm, links und rechts davon sind Controller-Elemente angebracht. Ein Unterschied ist, dass die "Razer-Cons" (kein offizieller Name) magnetisch am Tablet haften. Die Buttons und Sticks sind Controller-typisch, aber im Gegensatz zur Switch symmetrisch platziert. Das heißt, dass oben die Analog-Sticks sind und darunter die digitalen Knöpfe. Zur Hardware selbst bzw. dem Innenleben des Geräts ist derzeit nichts bekannt. Razer hat sich schon einmal an einer vergleichbarer Hardware versucht, dem Razer Edge Pro-Spiele-Tablet. Das wog seinerzeit (2013) ein Kilogramm und mehr (je nach Setup) und war salopp gesagt ein ziemlicher Klotz. Das neue Razer-Tablet schein wesentlich schlanker und leichter zu sein, hier stellt sich die Frage, ob und wo man die Spiele-Hardware unterbringen will. Es sei denn, man braucht nur ein Minimum, da mit Cloud-Streaming gearbeitet wird. Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Razer verspricht mehr Leistung und Akkulaufzeit für iPhones - per Hülle Razer Blade Stealth 13: Gaming-Ultrabook mit GTX 1650 vorgestellt Rekordzahlen bei Razer: 10 Millionen Deathadder-Mäuse verkauft Razer Kraken X: Günstiges und leichtes Gaming-Headset vorgestellt Konkurrenz für MacBook Pro: Razer stellt Blade Studio Notebooks vor Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Donnerstag, 12.09.2019 16:43 Uhr Mehr:

Weitere Konsolen

Autor:Witold Pryjda 4 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 10:35 Uhr Mini PC U300,Prozessor Intel 8th Gen Kaby Lake-R, 8GB RAM/128GB SSD, HD Intel Grafics 610,HDR10, mit integrierter Kühlung, Windows 10, 4X USB 3.0, BT 4.2,4K Dual HDMI-Ausgang Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder €
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,111198.html


Kommentare


Werbung