Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Apple hat hunderte Mitarbeiter entlassen, die Siri-Aufnahmen abhörten

25.08.2019 09:35
WinFuture
Bild: Apple hat hunderte Mitarbeiter entlassen, die Siri-Aufnahmen abhörten Apple hat jetzt Medienberichten zufolge "kurzen Prozess" gemacht und alle Mitarbeiter, die bisher Nutzeranfragen an Siri mitgehört haben, entlassen. Der Konzern hatte zuvor bekannt gegeben, dass man das Mithören zur Qualitätssicherung eingestellt hat.
Und das dürfte den jüngsten Berichten nach auch so bleiben, denn Apple soll mehrere Hundert Mitarbeiter entlassen haben, die von Irland aus Siri Sprachbefehle auf ihr korrektes Verständnis hin überprüft hatten. Das berichtet jetzt der Irish Examiner, der dazu exklusive Informationen direkt von einem ehemaligen Angestellten erhalten hat. Es soll sich konkret um 300 Mitarbeiter in Cork gehandelt haben, die pro Arbeitsschicht mehrere hundert Aufnahmen kontrolliert hatten. Bis zu 1000 Sprachaufnahmen wurden so je Schichteinsatz ausgewertet. Dieses Ausmaß war zuvor so konkret nicht benannt worden. Dabei soll es sich nur um Sprachbefehle gehandelt haben, die auf Englisch an Siri gingen. Bisher ist nicht bekannt, ob die Entlassungen nur den Standort Cork und damit die Auswertungen in Europa betreffen.

Verbesserungen

Apple hatte nach Bekanntwerden der Praxis der großen Unternehmen, ihre Sprachassistenten über das Mithören durch Menschen und nicht durch KI verbessern zu wollen, das Programm ganz offiziell gestoppt und sich entschuldigt. Bisher war allerdings nicht ganz klar, ob es sich nur um eine Pause handeln sollte, in der Apple schließlich Datenschutz-Probleme angehen wollte. Es hieß, iOS werde dafür eine extra Einwilligungs-Einstellung erhalten, mit der der Nutzer dem Mithören ausdrücklich zustimmen muss. Nun mit der Massenentlassung dürfte jedoch klar sein: Zumindest bei Apple in Europa ist mit dem Mithören durch menschliche Auswerter erst einmal Schluss. In absehbarer Zukunft wird Apple wohl keine von einer Zustimmung abhängige Auswertung starten. Peinlich oder witzig? Apple schickt The Rock und Siri auf Weltreise

Alle hören mit:

Auch Apple hört mit: Siri zeichnet Gespräche und intime Momente auf Amazon in der Kritik: Alexa behält Sprachaufnahmen trotz Löschung Nicht nur Alexa: Auch Google hört mit und speichert private Gespräche Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Langjähriger Siri-Chef leitet ab sofort die KI-Sparte von Microsoft Mithörende Siri: Apple unterbricht die Erfassung von Nutzergesprächen Profil steht bereit: So hält man Apples Siri vom verdeckten Zuhören ab Auch Apple hört mit: Siri zeichnet Gespräche und intime Momente auf Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Samstag, 24.08.2019 17:10 Uhr Mehr:

Apple

Autor:Nadine Juliana Dressler 21 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Apples Aktienkurs in Euro Zeitraum: 1 Jahr Weitere Aktien-Informationen Neue Apple-Bilder Apple MacBook Air 2019 iPhone XI Logic Board Apple iPad Mini 2019 (Testbericht) Apple-Support Beitrag zum iTunes-Ende Videos von und über Apple Neueste Beliebte Empfehlung
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,110847.html


Kommentare


Werbung