Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Spiele: Programmierer zeigt realistische Zerstörung und Physik auf Basis von Voxeln

25.08.2019 08:27
PC-Games
Bild: Spiele: Programmierer zeigt realistische Zerstörung und Physik auf Basis von Voxeln Auf Basis von Voxeln hat der Programmierer Dennis Gustafsson ein kleines Projekt auf die Beine gestellt, welches die Umgebungszerstörung und Spielphysik in Echtzeit ziemlich realitätsnah ermöglicht. Mit von der Partie ist ebenfalls Echtzeit-Raytracing.?

Der Programmierer Dennis Gustafsson arbeitet aktuell an einem Projekt, dass vor allem durch die fortschrittliche Physik von Material und Objekten beeindruckt. Einen Namen hat Gustafsson seiner Arbeit noch nicht gegeben. Was in dem kleinen Spiel möglich ist, zeigt derweil ein Youtube-Video.

Das stammt von Youtuber Bluedrake42 und vermittelt einige Eindrücke aus der Anwendung. Dort wird vor allem geschossen, aber auch einige Fahrzeuge sind im Einsatz und demonstrieren das realistische Verhalten unterschiedlicher Objekte, die unter anderem Holzzäune, Metallrohre und Mauern darstellen. Bei Zerstörung reagieren diese zumeist so, wie man es auch von derartigen Konstruktionen und Materialien in der echten Welt erwarten würde. Für die Physik-Simulation kommen Voxel zum Einsatz. Die Blöcke, die vielen unter anderem aus Minecraft bekannt sein dürften, fallen groß genug aus, um ins Auge zu fallen. Zugleich sind sie aber klein genug, um komplexe Zerstörungen darzustellen.

Laut dem Macher Dennis Gustafsson läuft die spielbare Simulation aktuell mit 60 Bildern pro Sekunde auf einer Geforce GTX 1060 gepaart mit einer Quad-Core-CPU. Spielraum nach unten gäbe es womöglich noch, doch je deutlicher die Detailschraube heruntergedreht wird, desto unrealistischer wirkt die demonstrierte Physik.

Auch lesenswert: Gamescom 2019: Wie umweltfreundlich ist Spielen? - Erkenntnisse aus der Wissenschaft

Ebenfalls mit von der Partie ist Echtzeit-Raytracing, wobei sich die Art der Implementierung nicht auf spezielle Raytracing-Hardware beschränkt und somit auch auf AMD-Grafikkarten genutzt werden könne. Das besagte Video des Youtubers Bluedrake42 finden Sie nachfolgend.

# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://www.pcgameshardware.de/Spiele-Thema-239104/News/P...


Kommentare


Werbung