Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Harveys Neue Augen: Die Konsolenversion bei uns im Test

25.08.2019 09:33
PC-Games
Bild: Harveys Neue Augen: Die Konsolenversion bei uns im Test Den preisgekrönten Nachfolger zu Edna bricht aus gibts jetzt endlich auch auf Konsole. Schon am PC überzeugte der Titel mit seinem charmanten Comic-Look und absurden Humor. Ob Daedalic Entertainment auch die Konsolen-Umsetzung gelungen ist, erfahrt ihr?

Daedalic Entertainment bringt die Klassiker zurück, mit denen sie dereinst zum Adventure-Platzhirsch am deutschen Markt geworden sind! Neben der Jubiläumsedition zu Edna bricht aus, die in Kürze erscheint, gibt es den Nachfolger Harveys neue Augen fast acht Jahre nach dem PC-Release nun auch für die aktuellen Konsolen. Schon damals begeisterte die Point&Click-Adventure-Reihe durch den charmanten Comic-Look, einzigartige Figuren und ihren absurden Humor.

Inhaltsverzeichnis

Kirchenverschwörungen!Klicken per Analogstick?Point & Click, wie es im Buche stehtMeinung und Wertung

Kirchenverschwörungen!

Harveys neue Augen ist die Fortsetzung zu Edna bricht aus. In diesem bricht Edna, wie zu erwarten, aus, und zwar aus einer Irrenanstalt. Daraufhin sucht sie Unterschlupf in einer nahegelegenen Klosterschule. Hier fängt Harveys neue Augen an, jedoch spielen wir nun nicht Edna, sondern eine andere Schülerin aus dem Kloster. Als diese durchleben wir den ganz normalen Klosteralltag mit allerlei Aufgaben.

Das einzig Untypische ist, dass unsere Mitschüler nach und nach verschwinden. Irgendwas ist ja immer! Wo ist eigentlich Suka abgeblieben, nachdem wir den Baum angesägt haben, an dem sie schaukelte? Naja, egal. Im weiteren Spielverlauf versuchen wir fiese Pläne zu durchkreuzen, unserer Freundin Edna zu helfen und irre Rätsel zu lösen. Da gilt es etwa, mithilfe einer Sonnenuhr die Zeit zu kontrollieren, einen Wendigo zu enthaaren, oder einer überdimensionalen Spinne ein Horn zu verpassen, sodass eine riesige Nonne sie für ein Einhorn hält. In typischer Genre-Manier gelingt dies, indem wir uns durch hübsch gestaltete Bildschirme klicken und allerlei Gegenstände miteinander kombinieren.

Zu Beginn sind die Knobeleien noch recht motivierend und gut durchdacht, gegen Ende hin lassen sich die Rätsel jedoch etwas zu schnell bewältigen - auch, wenn sie Adventure-typisch oftmals alles andere als logisch sind. Das liegt vor allem daran, dass die verschiedenen Orte im Vergleich zum Kloster schlicht zu klein sind für Aufgaben im großen Stil. Wenn wir nicht gerade mit skurrilen Rätseln beschäftigt sind, dann mit skurrilen Figuren. Über 25 einzigartige Gestalten treffen wir im Verlauf des Spiels. Davon sind einige bereits aus dem Vorgänger Edna bricht aus bekannt - Droggelbecher, wir haben dich vermisst! Die verschiedenen Charaktere glänzen mit abgedrehtem Humor, einzigartigem Design und einer Menge Sarkasmus. Die Sprecher schaffen es dabei auch, die Persönlichkeiten der Figuren perfekt einzufangen. Wer also auf surreale Erfahrungen steht, oder Fan des ersten Teiles ist, wird mit Harveys neue Augen eine Menge Spaß haben. Richtung Ende des Spiels lohnt es sich übrigens, öfter mal zu speichern, da es nach der letzten Dialogoption insgesamt drei verschiedene Enden zu begutachten gibt. Und es lohnt sich wirklich, alle anzusehen.

Klicken per Analogstick?

Wie schon bei Deponia ist Daedalic auch die Konsolenumsetzung zu Harveys neuen Augen sehr gelungen. Die Spielweise wird uns, falls gewünscht, in einem einsteigerfreundlichen Tutorial erklärt. Mit dem linken Analogstick können wir uns frei bewegen. Das fühlt sich sogar oft angenehmer die Kontrolle mit der Maus. Betätigen wir den rechten Stick, werden alle Objekte auf dem Screen angezeigt, mit denen wir interagieren können. So haben wir immer einen guten Überblick. Mit den Schultertasten können wir unsere derzeitige Auswahl ändern, wenn mal mehrere Items nah beieinanderliegen. Ab und zu werden Gegenstände jedoch nicht richtig angezeigt, wodurch wir penibel auf unsere Positionierung achten müssen. Aktionen wie Objekte ansehen, aufnehmen und mit anderen Dingen verwenden sind allesamt jeweils einer eigenen Taste zugeordnet. Auf unserem Inventar erlangen wir mittels Steuerkreuz jederzeit und sehr fix Zugriff. Wollen wir also einen Gegenstand benutzen, müssen wir dafür nicht extra das gesamte Inventar öffnen. Das ist nur dann notwendig, wenn wir zwei Items miteinander kombinieren möchten. Das funktioniert alles sehr gut und sorgt auch bei etwas komplexeren Aufgaben für einen flotten Ablauf.

Auch die Performance ist ausgezeichnet, aber das sollte bei einem nicht wirklich leistungshungrigen Spiel wie diesem selbstverständlich sein. Während des Testens sorgte nur ein einziger kleiner Bug für kurzzeitigen Ärger. Solltet ihr im Minispiel mit dem Schamanen das Steuerkreuz anstatt des Analogsticks benutzen, reagiert das Spiel auf keine weiteren Eingaben. Da ist ein Neustart angesagt. Da der Titel jedoch ständig zwischenspeichert, ist das nicht weiter schlimm. Alles in allem ist die Steuerung mit Controller sehr intuitiv und benötigt keine lange Eingewöhnungsphase. Man kann also direkt mit dem Spielen loslegen.

Point & Click, wie es im Buche steht

Insgesamt glänzt Harveys neue Augen vor allem durch die skurrilen, liebenswürdigen Charaktere, die witzigen Dialoge und Rätsel und die tollen Sprecher. Die handgezeichnete Comic-Grafik ist künstlerisch ungemein gut gelungen und hat auch all die Jahre nach dem ursprünglichen Release nichts von ihrem einzigartigen Charme verloren. Harveys neue Augen war schon bisher ein sehr empfehlenswerter und witziger Knobeltrip für jeden, der mit Adventures etwas anfangen kann. Dank des sehr gelungenen Ports gilt das auch für die Konsolenversionen.

Ihr habt Harveys neue Augen schon durch, kriegt aber nicht genug von Adventures? Dann schaut euch doch mal unseren Test zu Gibbous - A Cthulhu Adventure an.

Meinung und Wertung

Meine Meinung

?Harveys neue Augen überzeugt auf Konsole genauso wie damals auf dem PC?Die Fortsetzung von Edna bricht aus hat es schon 2011 beim ursprünglichen Release für den PC auf meine Topliste geschafft. Auch im Jahre 2019 und auf Konsole überzeugt der Titel durch den schrulligen Humor, die einzigartigen Charaktere und den handgezeichneten Comic-Look. Sein hohes Alter merkt man Harveys neue Augen auf jeden Fall kaum an und es bleibt meiner Meinung nach eines der besten Adventures, die man kaufen kann. Da die Stores der aktuellen Konsolen nicht gerade vor Point&Click-Adventures überquellen, ist zudem ohnehin fast jeder Neuzugang gern gesehen. Aufgrund der intuitiven Gamepad-Steuerung lohnt sich Harveys neue Augen für jeden Konsolenbesitzer, der auch gerne mal Adventures spielt und noch nie in die durchgeknallte Welt des Abenteuers abgetaucht ist.Harveys Neue Augen (PS4)Harveys Neue Augen (NSW)Harveys Neue Augen (XBO)Pro & ContraCharmante Comic-OptikGroßartiger HumorIntuitive SteuerungTolle VertonungRätsel nicht allzu herausforderndKeine konsolenexklusiven ExtrasWeitere Pros & Cons ...

# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://www.pcgames.de/Harveys-Neue-Augen-Spiel-5586/Test...


Kommentare


Werbung