Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Peter Thiel erhebt schwere Vorwürfe gegen Google - ohne Beweise

18.07.2019 10:00
WinFuture
Bild: Peter Thiel erhebt schwere Vorwürfe gegen Google - ohne Beweise Der PayPal-Co-Gründer, Investor und Trump-Berater Peter Thiel macht aktuell Google schwere Vorwürfe. Denn Thiel meint, dass FBI und CIA den Suchmaschinenriesen Google unter die Lupe nehmen sollten, da dieser vom chinesischen Geheimdienst unterwandert sei. Beweise dafür hat Thiel aber nicht.

Thiel-Behauptungen

Thiel, der als glühender Trump-Unterstützer gilt, hat vor kurzem auf der National Conservatism Conference die US-Behörden FBI und CIA aufgefordert, Google auf "offenbar verräterisches Verhalten" zu untersuchen. Hintergrund für die Anschuldigungen ist unter anderem das so genannte Project Dragonfly, das Google den Wiedereinstieg in den chinesischen Markt ermöglichen soll. Dabei soll Google auch mit dem chinesischen Militär kooperieren, konkret soll das vor allem die Forschung an Künstlicher Intelligenz betreffen. Beweise legte Thiel nicht vor. Laut Einschätzung von CNBC sind Thiels Behauptungen aber nicht ausschließlich mit dessen Sympathien für die aktuelle Regierung von Donald Trump zu sehen. Stattdessen wird vermutet, dass Thiel damit von den Untersuchungen gegen Facebook ablenken will. Was in dessen Eigeninteresse wäre, denn Thiel ist einer der großen Facebook-Inverstoren.

Trump-Ankündigung

Bei US-Präsident Donald Trump fanden die Behauptungen sofort Gehör. Denn dieser kündigte an, dass seine Regierung die Angelegenheit untersuchen werde. Für Trump ist das ein gefundenes Fressen, denn der US-Präsident ist ohnehin schon länger der Meinung, dass er von Google benachteiligt werde. So twitterte Trump, dass Thiel ein "großartiger und brillanter Typ sei, der das Thema besser kennt als jeder andere".

Google-Dementi

Google dementierte die Vorwürfe umgehend und entschieden und ließ unter anderem gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters ausrichten, dass man nicht mit dem chinesischen Militär zusammenarbeitet. Siehe auch: Projekt Dragonfly - Details zu Googles zensierter China-Suchmaschine Diese Nachricht empfehlen Weitere Nachrichten zum Thema Pixel 4: Zukünftiges Google-Flaggschiff in der Öffentlichkeit aufgetaucht Google Stadia: Der Hit bei Entwicklern, Nutzer noch nicht überzeugt Google erklärt, warum man Home-Gespräche aufzeichnet (und lenkt ab) Nicht nur Alexa: Auch Google hört mit und speichert private Gespräche Stadia: Google beantwortet wichtige Fragen zum Spiele-Streaming Jetzt einen Kommentar schreiben Alle Kommentare zu dieser News anzeigen Netiquette beachten! Einloggen Mit Eingabetaste abschicken Datum:Mittwoch, 17.07.2019 16:25 Uhr Mehr:

Wirtschaft & Firmen

Autor:Witold Pryjda 13 Kommentare Nachricht als E-Mail versenden Hinweis einsenden Jetzt als Amazon Blitzangebot Ab 09:05 Uhr Arbily Bluetooth Kopfhörer Kabellos True Wireless IN Ear Earbuds mit Portable Ladebox 3000 mAh, 135 Stunden Spielzeit IPX6 Wasserdicht Bluetooth 5.0 Ohrhörer Sport, Power Bank für Smartphone Original Amazon-Preis € Im Preisvergleich ab Blitzangebot-Preis Ersparnis zu Amazon % oder € Alle Amazon Blitzangebote Beliebte Downloads 1 WinFuture Update Packs 2 Windows 7 Professional mit Service Pack 1 - ISO-Datei 3 Windows 10 Mai 2019 Update - ISO-Dateien Weitere Downloads Video-Empfehlungen Neue Nachrichten Themen-Übersicht Beliebte Nachrichten 1 Huawei EMUI 9.1 wird verteilt: Neue Oberfläche für weitere Modelle 2 Windows Update warnt jetzt auch vor Windows 10-Support-Ende 3 Media Markt Angebote: SSD, Festplatten & SD-Karten stark reduziert 4 O2 setzt nach Problemen die Mobilfunk-Datenzählung für Juli zurück 5 Temporärer Ausfall bei O2, Vodafone & Telekom: das Netz spielt verrückt Videos Neueste Beliebte Empfehlung
# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://winfuture.de/news,110119.html


Kommentare


Werbung