Viele Artikel zu günstigen Preisen!
Jetzt reduzierte Angebote auf Amazon.de checken!

Amazon Blitzangebote

Age of Empires 4: Ein Lebenszeichen gegen die Ungeduld

14.06.2019 10:53
PC-Games
Bild: Age of Empires 4: Ein Lebenszeichen gegen die Ungeduld Eigentlich hatten Fans von Age of Empires 4 darauf gehofft, dass Microsoft die E3 2019 dazu nutzt, auch Neues zu Age of Empires 4 zu verkünden. Das passierte bekanntlich nicht, gezeigt wurde lediglich die Definitive Edition von Age of Empires 2, die?

Man kann nicht behaupten, dass die E3 2019 ein Rohrkrepierer war. Neben Cyberpunk 2077 verblassten zwar viele neue Ankündigungen, aber immerhin zeigte die Branche, dass Leben in der Bude ist - auch wenn die großen Spiele eher 2020 erscheinen (wie auch Cyberpunk).

Fans von Age of Empires hatten zu Recht die Hoffnung, dass Microsofts E3-Feuerwerk auch AoE beinhalten würde. Für Age of Empires 2 Definitive Edition gab es tatsächlich ein kräftiges Lebenszeichen, aber über Age of Empires 4 wurde auf der offiziellen PK aber nicht gesprochen. Wir erinnern uns: Auf der Gamescom 2017 (!) stellte Microsoft das Projekt vor, nur um dann fortan zu schweigen. Seitdem werkelt der bekannte RTS-Entwickler am vierten Teil von Age of Empires, und zwar im Stillen.

Die Webseite PC Gamer konnte Xbox-Chef Phil Spencer dazu befragen. Spencer bestätigte, dass man noch 2019 über Age of Empires 4 sprechen will - vielleicht erneut auf der Gamescom im August. Spencer deutete an, dass mehrere große Teams keine E3-Neuigkeiten hatten und vielleicht wären spannende AoE-4-News in den 60 angesprochenen Spielen während der E3-Pressekonferenz einfach untergegangen. Offenbar will sich Microsoft für den Rest des Jahres auch noch etwas Spannung aufrechterhalten und nicht schon im Juni die ganze Munition verschießen.

Lesenswert: Alle wichtigen Infos zu Age of Empires 4

Auf die Nachfrage, ob Spencer nicht doch etwas zu Age 4 sagen könne, windet sich der Xbox-Chef. Er wolle solche Aussagen im richtigen Zusammenhang treffen. Man sei aber sehr beeindruckt von Relics Fähigkeiten. Man kenne das Studio, es sei auch räumlich sehr nahe. Und Relic habe die beste Vision gehabt, wohin sich Age of Empires in Zukunft entwickeln soll. Außerdem lerne man sehr viel durch die Arbeiten an den Definitive Editions von Age 1 und Age 2. Die Communitys um diese Spiele wachsen und durch die starke Spielerbasis sei auch das Feedback entsprechend groß und wertvoll. Davon profitiere auch Age of Empires 4.

# Passende Artikel zum Thema bei Amazon finden.

Quelle: https://www.pcgameshardware.de/Age-of-Empires-4-Spiel-175...


Kommentare


Werbung